Fotoparade 2020: Meine schönsten Reisefotos des Jahres

Fotoparade 2020: Meine schönsten Reisefotos des Jahres

Ist es wirklich schon wieder ein Jahr her, dass ich an meiner ersten Fotoparade teilgenommen habe!? Damals konnte ich noch mit Fotos aus Abu Dhabi, Schweden und Estland punkten – doch wer hätte gedacht, dass unsere Ostseekreuzfahrt im September 2019 unsere letzte Auslandsreise für lange Zeit sein würde! Aufgrund der Coronapandemie gibt es bei meiner diesjährigen Fotoparade 2020 – wie immer organisiert vom Reiseblog erkunde-die-welt.de – tatsächlich nur Bilder aus Deutschland.

Fotoparade 2020: Meine schönsten Reisefotos des Jahres

Bei meiner Auswahl für die Fotoparade 2020 handelt es sich vielleicht nicht unbedingt um meine schönsten Reisefotos des Jahres. Vielmehr habe ich Fotos ausgewählt, die mein Reisejahr 2020 gut zusammenfassen. Spezielle Kategorien gibt es bei der diesjährigen Fotoparade übrigens nicht: Ich habe meine Beiträge daher chronologisch sortiert.

1. Über den Wolken in Porta Westfalica

Mein schönstes Foto des Jahres knipste ich direkt zu Jahresbeginn – überraschenderweise fast vor unserer Haustür. An einem trüben Sonntag spazierten wir mal wieder vom Fernsehturm in Porta Westfalica zum Aussichtspunkt Portakanzel. Dort angekommen, trauten wir kaum unseren Augen: Unter uns breitete sich ein malerisches Wolkenmeer aus! Obwohl ich in den vergangenen Jahren viele Berge und Aussichtspunkte besucht habe, kannte ich einen solchen Anblick bisher nur von Fotos!

Portakanzel: Wolkenmeer in Porta Westfalica
Portakanzel: Wolkenmeer in Porta Westfalica

Hier mehr erfahren:

2. Queen of Drags live in Berlin

Im Januar 2020 verbrachten wir nach vielen Jahren mal wieder ein Wochenende in Berlin. Anlass war die „Queen of Drags“. Da uns die TV-Show von Heidi Klum überraschend gut gefallen hatte, kauften wir spontan zwei Tickets für die Live-Shows im Metropol Berlin. Damals ahnten wir noch nicht, dass die Veranstaltung die letzte Party für lange Zeit bleiben würde…

Queen of Drags - Live-Show in Berlin
Queen of Drags – Live-Show in Berlin

Ausführlicher Bericht und weitere Fotos: „Queen of Drags“-Show in Berlin

3. Hafenrundfahrt in Hamburg

Unsere für Mai gebuchte Dubai-Reise wurde aufgrund der Corona-Situation leider storniert. Glücklicherweise haben wir das Geld vom Reiseveranstalter schnell und problemlos erstattet bekommen. So unternahmen wir bei strahlendem Sonnenschein und tiefblauem Himmel unseren ersten Tagesausflug in der Coronazeit: Nach Hamburg inklusive Hafenrundfahrt! Von unserem vergleichsweise winzigen Ausflugsdampfer konnten wir u.a. eines der größes Containerschiffe der Welt bewundern: Die Ever Genius der Reederei Evergreen Marine.

Ever Genius: Eines der größten Containerschiffe der Welt
Ever Genius: Eines der größten Containerschiffe der Welt

4. Städteurlaub in Dresden

Auf eine Auslandsreise verzichteten wir im Coronasommer 2020. Zwar hatten wir keine Angst vor einer Ansteckung mit dem Virus, doch das Studium der (Ein-) Reisebedingungen war uns schlichtweg zu mühselig. Zudem wollten wir nach der ausgefallenen Dubaireise kein weiteres Mal das Risiko einer Stornierung eingehen. Also suchten wir nach interessanten Urlaubszielen innerhalb Deutschlands.

Nach langer Überlegung entschieden wir uns für einen Städtetrip nach Dresden. Zu unserer Erleichterung stellten wir fest, dass die Elbstadt in Sachsen noch nicht gänzlich von Pegida und AfD eingenommen wurde.

Dresden: "Refuges Welcome" und "CSD statt AfD"
Dresden: „Refuges Welcome“ und „CSD statt AfD“

Mehr zum Thema findest du hier:

5. Romantischer Roadtrip am Rhein

Bei der Auswahl unserer Reiseziele legen wir großen Wert darauf, etwas Neues zu entdecken. Außerdem möchten wir uns im Urlaub von Land und Leuten überraschen lassen. Die Coronakrise hat uns gezeigt, dass man dafür nicht in die Ferne fliegen muss: Auch in Deutschland gibt es für uns noch viele unbekannte Orte und Regionen. Dazu gehörte auch der Mittelrhein.

Nach einem Wochenende in Köln folgten wir mit dem Auto der Route der Rheinromantik, die von der Domstadt bis nach Mainz verläuft. Wir legten Zwischenstopps in Koblenz und Bingen ein. Besonders beeindruckt hat uns der Aussichtspunkt „Vierseenblick“ in der Nähe von Boppard. In dem gleichnamigen Café-Restaurant gönnten wir uns ein Stück Apfelkuchen und eine Tasse Kaffee. Es muss nicht immer de Gran Canyon sein, um einen unvergesslichen Ausblick zu genießen!

Route der Rheinromantik: Aussichtspunkt Vierseenblick bei Boppard
Route der Rheinromantik: Aussichtspunkt Vierseenblick bei Boppard

Ausführlicher Reisebericht:

6. Herbstwanderung im Landschaftspark Hoheward

Pünktlich zum „Lockdown light“ wurde auch unser zweiter Urlaub in diesem Jahr abgesagt. Da mein Schatz im November zwei Wochen Urlaub hatte, wollten wir ein paar Tage auf der Ostsee-Insel Usedom verbringen. Stattdessen verbrachten wir die Zeit mit langen Spaziergängen und Wanderungen in der Region.

Am vergangenen Wochenende unternahmen wir aber immerhin noch einen Ausflug in mein geliebtes Ruhrgebiet. Bei frühlingshaftem Wetter mitten im November (dem Klimawandel sei Dank!) unternahmen wir eine Herbstwanderung auf der Halde Hoheward. Diese liegt zwischen Recklinghausen und Herten und ist die dritthöchste ihrer Art im Ruhrpott. Wir parkten das Auto an der Zeche Ewald (die aufgrund der aktuellen Lage natürlich geschlossen war) und genossen bei fast wolkenlosen Himmel die kilometerweise Aussicht über da Ruhrgebiet.

Landschaftspark Hoheward: Haldenwandern im Ruhrgebiet
Landschaftspark Hoheward: Haldenwandern im Ruhrgebiet

Weitere tolle Ausflugstipps im Ruhrpott:

Fazit: Fotoparade 2020

Obwohl mein Geschäft stark von der Corona-Krise betroffen ist, hatte ich die gewonnene Ruhe und Zeit dringend nötig. Von selbst hätte ich es jedoch niemals gewagt, beruflich kürzer zu treten. Insofern kam das Coronavirus genau zum richtigen Zeitpunkt – noch schneller hätte sich mein Hamsterrad nämlich kaum noch drehen können.

Mittlerweile erwacht in mir jedoch auch wieder die Reiselust. Seit über einem Jahr bin ich nicht mehr im Ausland gewesen. Daher bin ich gespannt, wie sich die Situation entwickelt und hoffe, dass wir dank eines Impfstoffes vielleicht doch bald wieder in ferne Länder reisen können. Bis dahin genießt die zahlreichen Reiseblog-Beiträge der Fotoparade 2020… und bleibt gesund!

 

Wie hat Dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf einen Stern, um ihn zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Stimmenzahl: 0

Bisher keine Stimmen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Da dir dieser Beitrag gefallen hat...

Folge mir auf Social Media!

Es tut uns leid, dass dieser Beitrag für Dich nicht hilfreich war!

Lass uns diesen Beitrag verbessern!

Sag uns, wie wir diesen Beitrag verbessern können!

1 Kommentar zu „Fotoparade 2020: Meine schönsten Reisefotos des Jahres“

  1. Hallo Mario,
    das Wolkenmeer find eich besonders schön, solche ausblicke sind einfach immer wieder richtig toll.
    Ich hoffe das dein Geschäft wieder ein bisschen anzieht und das du dann trotzdem die Zeit zum entspannen noch findest.
    Viele Grüße
    Chris von webundwelt.de

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.