Gayurlaub an der Nordsee - Tipps für schwule Reisen

Gayurlaub Nordsee & Ostfriesland: Tipps & Hotels schwule Reisen

Leuchttürme, frischer Fisch und das Wattenmeer – die Nordseeküste ist eines der beliebtesten Reiseziele innerhalb Deutschlands. Urlauber finden zwischen den Dünen die perfekte Kombination aus aktiver Freizeitgestaltung, Erholung in der Natur und erstklassiger Gastronomie. Während die Nordsee bei Familien mit Kindern, der Generation 60+ und jungen Sportbegeisterten als Topdestination gilt, hat die Gay Community das wunderschöne Naturgebiet noch kaum für sich entdeckt (oder ist es umgekehrt?). Einzig die Insel Sylt gilt bei schwulen Männern als beliebt. Was bietet die Nordseeküste ihren schwulen Gästen? Und welche Orte eigenen sich besonders für einen aufregenden Gay-Urlaub an der Nordsee?

Schwulenfreundliche Hotels an der Nordsee

Ob Ostfriesland, die ostfriesischen Inseln oder in Schleswig-Holstein: Reine Gay-Hotels an der Nordsee gibt es leider nicht. Ich habe dir jedoch einige Hotels ausgesucht, die als schwulenfreundlich bekannt sind. Du kannst diese Unterkünfte bequem bei booking.com buchen(*):

Neben diesen gay-friendly Hotels habe ich noch einen Geheimtipp für dich: Das Haus Hallig auf Sylt ist eine traditionsreiche Männerpension. Es besteht bereits seit 1979. Dort stört es niemanden, wenn du deinem Schatz am Frühstücksbuffet ein Guten-Morgen-Kuss auf die Wange drückst oder ihr abends an der Bar Arm in Arm kuschelt.

Weitere Gay-Hotels gibt es an der Nordsee leider nicht. Doch auch in normalen Nordsee-Hotels sind schwule Gäste – wie überall in Deutschland – zum Glück keine Besonderheit mehr.

Zur besseren Orientierung an der Nordseeküste empfehle ich dir außerdem diese Reiseführer. Du kannst sie nach einem Mausklick bequem bei Amazon bestellen(*):

Gay-Urlaub Nordsee: Sylt – Insel der Reichen & Schönen

Sylt ist der gefragteste Gay-Spot an der Nordsee. An den kilometerlangen Stränden machen jeden Sommer zahlreiche Promis Urlaub. Nicht wenige Millionäre haben auf der nördlichsten Insel Deutschlands ihr Feriendomizil. Tagsüber wird in den Strandkörben relaxt, zum Abendessen werden Champagner und Austern serviert. Das anschließende Nachtleben ist ebenso exklusiv. Das Eiland trumpft mit edlen Clubs und stylishen Bars auf, internationale DJs sorgen auf den Tanzflächen für Stimmung. Viele schwule Männer aus Norddeutschland reisen gerne über’s Wochenende nach Sylt.



(Werbung)

Gay-Reisen Nordsee: FKK-Strände und Cruising Areas

Die beliebtesten Schwulenstrände an der Nordsee findest du ebenfalls auf Sylt. Das bekannteste dieser Gebiete befindet sich am FKK-Strand “Oase”. Dieser zieht zwar ein gemischtes Publikum an, doch die ruhigen Dünen dahinter sind fest in schwuler Hand.

Der Holzsteg an der Kurpromenade wird ebenfalls zum Cruising genutzt, vor allem nach Einbruch der Dunkelheit.

Gayurlaub Ostfriesland & Helgoland

Ein ganz besonderes Angebot für schwule Reisende mit Interesse an der Nordsee bietet das Szenemagazin Hinnerk. Seit 2017 wird jährlich die Helgoland Gay Tour veranstaltet. Bis zu 30 schwule Männer und lesbischen Frauen reisen in der Gruppe und werden durch ein vielfältiges Programm voller attraktiver Freizeitmöglichkeiten geführt. Wer noch nie an der Nordsee war, wird überrascht sein, welche Urlaubsstimmung an einem Ort in Deutschland sogar im späten Herbst noch herrschen kann. St.-Peter-Ording, Norderney und die Orte der ostfriesischen Küste sind ebenfalls beliebte Hotspots für Touristen aus ganz Deutschland und darüber hinaus.

Als Kind sind meine Eltern mit mir immer ans Meer nach Ostfriesland gefahren. Ich liebe die kleinen Küstenorte wie z.B. Neuharlingersiel und Bensersiel. Hier gibt es schöne Sandstrände, man kann im Meer baden und auf dem Deich spazierengehen oder radfahren.

Die Nordseeküste ist leider noch kein Mekka für schwule Urlauber
Die Nordseeküste ist leider noch kein Mekka für schwule Urlauber

Sex-Kinos für schwule und bisexuelle Männer an der Nordsee

Solltest du während deines Urlaubs an der Nordseeküste Lust auf ein sexuelles Cruising-Abenteuer verspüren, bieten sich gleich mehrere Sex-Kino in Ostfriesland an.

In Emden befindet sich das “Erotisches Kaufhaus” (Theodor-Storm-Straße 7), ein kleines Pornokino mit fünf Räumen, 2 Einzelkabinen und einem abschließbaren Séparé. Eine weitere Filiale des erotischen Kaufhauses gibt es in Wittmund (unter der vielversprechenden Adresse Buttstraße 34).

In Aurich findest du den “Erotik Store” mit Kino (Oldersumer Straße 24). Ein weiteres Sexkino in der Region ist das Erotik-Kabinett in Leer (Bremer Straße 12). Es verfügt über eine offene Liegewiese, ein Labyrinth und einen Darkroom.

Abstecher nach Oldenburg und Bremen

Wenn du deinen Gay-Urlaub an der Nordsee verbringst, lohnt sich auch ein Abstecher nach Oldenburg oder Bremen.

Oldenburg bietet ein überraschend großes Angebot für schwule Männer. Hier findest du sogar eine Gaysauna, die K13 Club-Sauna. Die Sauna ist ideal für zur Entspannung, Erholung, Spaß und Wellness unter Gleichgesinnten – also genau das, was man als homosexueller Mann im Urlaub braucht! Szenetreffpunkte wie der Club “Babylon” oder das Lesben- und Schwulenzentrum sind weitere Anlaufstellen in der Stadt. Die “Männerfabrik” ist eine seit 25 Jahren regelmäßig stattfindende Gay-Party für schwule und Bi-Männer und weit über die Oldenburger Grenzen hinaus bekannt. Und an jedem 1. Samstag in ungeraden Monaten steht die “LesBiSchwule Mottoparty” in Oldenburg auf dem Programm.

Absoluter Höhepunkt ist jedoch der CSD Nordwest, welcher alljährlich Tausende Schwule und Lesben nicht nur von der Nordsee, sondern aus ganz Deutschland nach Oldenburg lockt.

Der Stadtstaat Bremen ist ebenfalls nicht weit von der Nordseeküste entfernt. Auch dort findest du eine Auswahl an Gay Bars, Partys, eine Schwulensauna sowie einen Christopher-Street Day. Ausführliche Informationen über die Gay-Szene in Bremen findest du in diesem Blog: Meine Tipps für Gayreisen nach Bremen!

Fazit: Lohnt sich ein schwuler Urlaub an der Nordseeküste?

Eine echte schwule Szene findet man an der Nordsee nur auf der Insel Sylt. Der Rest der (deutschen) Nordseeküste ist eher ein schwules Niemandsland. Wer ein schwules Nachtleben sucht, wird an der Nordsee leider nicht fündig. Doch die Menschen in der Region sind überwiegend entspannt, gut gelaunt und tolerant. Einem unterhaltsamen Abend steht damit auch in den nicht explizit schwulen Bars nichts im Weg, zum Beispiel in Neuharlingersiel. Vor allem für den romantischen Urlaub zu Zweit, ohne Interesse an neuen Männerbekanntschaften, eignen sich die Strände entlang der Nordseeküste. Für alle homosexuellen Männer, die im Gayurlaub vor allen Ruhe und Entspannung suchen, ist die Nordsee ein interessantes Reiseziel.

(*Hinweis: Dieser Artikel enthält Empfehlungslinks. Wenn Du über diese Links ein Hotel buchst oder einen Reiseführer bestellst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis jedoch nicht.)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.