Zum Inhalt springen

Gay-Urlaub Kroatien: Tipps für schwule Reisende

Kroatien ist ein wunderschönes Land, das für seine atemberaubenden Strände und malerische Städte am Meer bekannt ist. Es ist daher kein Wunder, dass es in den letzten Jahren auch die Aufmerksamkeit von schwulen Touristen auf sich gezogen hat. Ich verrate dir die besten Tipps für einen entspannten Gay-Urlaub in Kroatien(*)!

Homosexualität: Ist Kroatien gay-friendly?

Homosexualität ist in Kroatien schon seit über 40 Jahren nicht mehr unter Strafe gestellt: Im Jahr 1977 wurde Homosexualität in Kroatien legalisiert. Das Schutzalter ist seit 1988 einheitlich auf 15 Jahre angeglichen. Seit dem Jahr 2003 sind unregistrierte Partnerschaften gesetzlich anerkannt, was die Situation für Schwule und Lesben weiterhin entspannt hat. Die Antidiskriminierungsgesetze sind vor allem in den letzten Jahren ausgebaut worden, sodass Kroatien mittlerweile eine Vorreiterrolle in Europa einnimmt. Nicht nur in der Hauptstadt Zagreb, sondern auch in vielen anderen Teilen des Landes und in den Küstenregionen gibt es LGBT-Organisationen. Selbst der Christopher Street Day kann fast ohne Zwischenfälle durch rechte Gruppen ablaufen, weshalb der International Gay Travel Index das Land in den Top Ten der schwulenfreundlichen Urlaubsziele führt. Trotzdem sollte nicht vergessen werden, dass die überwiegende Mehrheit der Kroaten konservativ und katholisch denkt.


Tom Rockets

(Werbung)

Gay-Urlaub Kroatien: Die besten Tipps für schwule Männer

Kroatien ist das perfekte Reiseziel für alle, die eine Mischung aus Entspannung und Abenteuer suchen! Das Land verzaubert seinen Gäste mit perfekten Naturlandschaften, die Reisenden alles bieten können, von sonnenverwöhnten Stränden bis hin zu üppiger Natur. Die „Perle der Adria“ bietet großartige Gastfreundschaft, köstliches Essen und all die kulturelle Schönheit, die man sich als schwuler Mann nur wünschen kann. In Kroatien geht es jedoch nicht nur um Aktivitäten an der Küste oder in der Natur, es gibt auch viele historische Städte, die einen Besuch wert sind.
Jedoch: Homosexuelle Paare, die Hand in Hand spazieren oder sich in der Öffentlichkeit küssen, fehlen in Kroatien im Straßenbild völlig. Erst im Jahr 2001 wurde der erste CSD in der Hafenstadt Split von Gewalt und einem großen Gegenprotest erschüttert: Der LGBT-Demonstration mit rund 300 Teilnehmern standen mehrere Tausend Gegendemonstranten gegenüber. Dabei waren Sprechchöre wie „Tötet die Schwulen“ zu hören. Warum ich Euch trotzdem eine Gay-Reise nach Kroatien empfehle, verrate ich Euch in meinem heutigen Blogbeitrag.

Auch interessant:

Gay friendly Hotels Kroatien

Reine Gay Hotels in Kroatien gibt es leider nicht. In den größeren Hotels solltet ihr als schwules Paar jedoch keine Probleme haben. In der Hauptstadt Zagreb und in Split gibt es einige gay-friendly Hotels zu einem Top-Preis-Leistungs-Verhältnis.

  • Empfehlenswert ist vor allem in Split das „Divota Apartment Hotel“. Das 4-Sterne-Hotel  im landestypischen Stil liegt direkt in der Altstadt und bietet durchgestylte Zimmer.
  • In Zagreb liegt in der Nähe des Flughafens das „Hotel Ariston“.
  • Wer die Barockatmosphäre der City auskosten will, kann im „Hotel Dubrovnik“ absteigen. Wenn es vor allem darum geht, günstig zu übernachten, ist das „Carpe Diem Hostel“ im Stadtzentrum mit einem großen Garten empfehlenswert.
  • Gay-Urlaub in Kroatien bedeutet auch, reif für die Insel zu sein. Auf der Insel Hvar freut sich das „Adriana Hvar Spa Hotel“ über homosexuelle Gäste.
  • Auch im 4-Sterne-Hotel „Riva Hvar Yacht Harbour“, dem führenden Boutique Hotel in Kroatien, ist man schwulen Urlaubern gegenüber aufgeschlossen.
  • Auf der Insel Korcula empfehlen sich die „Marco-Polo-Apartments“.
  • In allen bekannten Urlaubsorten findest du gay-friendly Hotels in Kroatien mit Meerblick.
Gayreisen Kroatien

Gayreisen Kroatien

Opatija mausert sich zum schwulen Hotspot

Die wunderschöne Küstenlandschaft Kroatiens mit ihren versteckten Buchten, pittoresken Städtchen und den zahlreichen FKK-Stränden ist in bestimmten Gegenden ein El Dorado für schwulen Urlaub. Vor allem die Gegend zwischen Rovinj und Opatija ist offener als der Rest der Adriaküste. Das hat sich nicht nur bis in die Hauptstadt Zagreb herumgesprochen. Denn auch schwule Urlauber aus Slowenien verbringen gerne hier ihre Ferien. Seit Kurzem mausert sich die Küstenstadt Opatija zu einem Hotspot der schwulen Szene. Im 19. Jahrhundert stand die Stadt als Kurort hoch im Kurs, wovon noch prächtige habsburgische Villen zeugen. Schwule Paare, die gerne einen romantischen Urlaub am Mittelmeer verbringen möchten, könnten hier traumhafte Ferien erleben. Hier findest du Unterkünfte jeder Hotelkategorie.

Ganz unter sich ist man im „Hotel Amabilis“ in Selce, das an der Kvarner Bucht liegt. Homosexuelle sind herzlich willkommen, das Fünf-Sterne-Hotel verfügt über einen Privatstrand. In Dalmatien werden zudem spezielle schwule Kreuzfahrten veranstaltet. Gay-Reisen in Kroatien lassen somit kaum noch Wünsche offen(*)!

FKK und schwule Strände in Kroatien

In Kroatien ist der nächste FKK-Strand nie weit entfernt. Der FKK-Urlaub hat hier eine lange Tradition. Die Freikörperkultur in Kroatien ist jedoch nicht nur auf die Strände beschränkt: Auf speziellen Nudisten-Campingplätzen kannst du deinen kompletten Urlaub nackt verbringen! Natürlich gibt es an der kroatischen Küste auch beliebte Treffpunkt für Gays.

  • An einem Strandabschnitt nördlich von Porec findest du z.B. eine schöne Cruising Area, die bis ans Meer heran reicht.
  • Das Kap Punta Križ (auch als Punta Croce bekannt) bei Rovinj gilt als der als bekanntester Swingerstrand Kroatiens. An der Kapspitze befindet sich auch ein Gay Beach.
  • Duilovo Beach in der Nähe von Split: Kein FKK-Strand, aber in den umliegenden Wäldern gibt es eine Cruising Area, in der du schwule Männer treffen kannst.
  • Kasjun Beach: Auch dieser Gay Beach liegt nahe der Stadt Split. Es handelt sich um einen Felsenstrand auf einer großen Halbinsel westlich des Stadtzentrums. Der schwule Abschnitt befindet sich kurz vor dem Institut für Meereskunde. Besonders in lauen Sommernächten ist hier einiges los.
  • Jarun Strand: Dieser Schwulenstrand befindet sich nicht am Mittelmeer, sondern am Jarun See nahe der Stadt Zagreb. Der offizielle FKK-Strand ist nicht nur im Sommer ein beliebter Treffpunkt für Gays. Im Wald auf der gegenüberliegenden Insel findest du eine Cruising Area.

Mehr Infos: Die besten FKK-Strände in Kroatien

Die üblichen Dating-Apps wie Grindr oder das schwule Einwohnermeldeamt Gayromeo haben natürlich auch in Kroatien ihre Anhängerschaft. Das ist ein beliebter Weg, um während des Gay-Urlaubs an Dates mit einheimischen Jungs und Männern oder Touristen zu kommen.

Gay Bars und Clubs in Kroatien

In den letzten Jahren haben in den kroatischen Städten viele schwule Bars und Discos eröffnet. Gepflegt ausgehen ist in Zagreb, Dubrovnik, Rijeka und Split möglich. Ein Hotspot der Gay-Szene in Kroatien ist die Stadt Dubrovnik am Mittelmeer.

  • Milk – Die Gay Bar in Dubrovnik wurde erst im Jahr 2022 eröffnet
  • Kolaz – Diese Gay Location in Zagreb ist tagsüber ein Café und eine Bar bei Nacht. Große Auswahl an Spirituosen und Bieren und ein sehr lebhaftes Publikum.
  • HotPot – Gay Club im Stadtzentrum von Zagreb mit modernem Interieur, TV-Bildschirmen und DJ. Meist schwules Publikum. Der Ladenn ist freitags und samstags geöffnet.

Gaysauna in Kroatien

In Zagreb und Rijeka gibt es zudem schwule Saunen. Typisch südländisch ist jedoch auch, dass Mann sich abends auf den Plätzen und den Gassen der Städte unters Volk mischt und abwartet, was sich ergibt.

  • Sauna Centar: Die ehemalige Gaysauna Mobilus in Zagreb bietet ihren Gästen u.a. eine Finnische Sauna, Cruising Area, private Kabinen sowie eine Bar.
  • Die Sauna Aquateam in Rijeka ist leider dauerhaft geschlossen.
Gay Beach in Porec: Cruising Area für schwule Männer in Kroatien

Gay Beach in Porec: Cruising Area für schwule Männer in Kroatien

Anreise: Wie kommt man nach Kroatien?

Es gibt viele Direktflüge von Deutschland nach Kroatien. Daher ist es nicht schwierig, mit dem Flugzeug dorthin zu gelangen. Zu den bekanntesten Flughäfen in Kroatien zählen Pula, Rijeka, Zagreb, Zadar und Dubrovnik. Flüge kannst du direkt online buchen.

Wir sind jedoch mit dem Auto nach Kroatien gefahren: Die Fahrt durch Österreich und Slowenien ist wunderschön. Insbesondere auf der traumhaften Route durch die Alpen kommt man schon auf der Autobahn in Urlaubsstimmung. Von Nordrhein-Westfalenn bis Istrien waren wir 12 Stunden unterwegs Für eine Gay-Reise in den Süden Kroatiens empfehle ich aufgrund der großen Entfernung jedoch, ein Flugzeug zu nehmen.

Fazit: Lohnt sich ein Gay-Urlaub in Kroatien?

Nach unserem ersten Kroatien-Urlaub im Jahr 2016 waren wir so begeistert, dass wir im folgenden Jahr gleich wieder unseren Sommerurlaub in dem Land am Mittelmeer verbracht haben. Die kroatische Küste mit ihren unzähligen Buchten und pittoresken Altstädten direkt am Wasser ist einfach traumhaft! Hinzu kommen die leckere kroatische Küche und hervorragende Hotels für ein super Preis-Leistungs-Verhältnis für jeden Geldbeutel.

Mit Schwulenfeindlichkeit sind wir in Kroatien bisher glücklicherweise kein einziges Mal in Berührung gekommen. Im Gegenteil: Alle Kroaten, mit denen wir auf unseren Reisen zu tun hatten, waren sehr freundlich. Wenn Ihr darauf verzichten könnt, Hand in Hand spazieren zu gehen, könnt Ihr einen herrlichen Gay-Urlaub in Kroatien genießen.

(*Hinweis: Dieser Artikel enthält Empfehlungslinks. Wenn Du über diese Links eine Bestellung tätigst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis jedoch nicht!)

Gayurlaub in Kroatien: Tipps für schwule Reisen

9 Gedanken zu „Gay-Urlaub Kroatien: Tipps für schwule Reisende“

  1. Manfred Koschak-Gruber

    Hi!
    Wir machen in der letzten JuniWoche Urlaub in Banjole (Kroatien). Ich hab das ganze Internet nach nach schwulen Bars oder Stranden nähe Banjole durchsucht, konnte aber nichts finden. Habt ihr da einen gaylen Tip für uns?? Würden uns wirklich freuen- von euch was zu lesen ;)
    Lg
    Manfred u Hannes

  2. Hallo Manfred, vielen Dank für deine Frage. Leider habe ich zu Banjole keinen Tipp. Eine schwule Bar wird es vermutlich nicht geben, aber Cruisingstrände gibt es eigentlich überall. Frag doch mal einen Einheimischen über Gayromeo oder eine andere App. Sicherlich kann dir dort jemand weiterhelfen.

    Viele Grüße,
    Mario

  3. Hallo möchte mich im Nachhinein noch einbinden in den vorjahres Information und Anfragen wegen der Urlaubszeit in Kroatien Banjole – ich denke es ist Banjol gemeint auf der Insel Rab ? Wenn ja dann möchte in anmerken das es eine Bar gibt wo Mann Mann treffen kann die Besitzerin ist lesbisch und am Abend vorrangig von einschlägigem Publikum oder Bi Neugierigen Gästen besucht, der Name der Bar ist : Celestina und sehr zentral in der Altstadt gelegen. Also etwas unterhaltung am Abend wäre da möglich. Ebenfalls klar an den FKK Stränden Frakanje und Sahara wo Gay´s alles finden was sie mögen. Bei Fragen stehe ich gern zur Verfügung. – Leider wird die Insel Rab (Perle der Adria) oftmals nicht bis gar nicht als Gayparadies erwähnt, warum auch immer kann ich leider selbst nicht sagen.

  4. Bin von 8.8.19 — 24.8.19 in Zadar, suche dort Gaytreffs. Wer kann helfen? Danke, Frank

  5. Hallo,
    lohnt es sich als Gaysingle ein Kroatienurlaub oder Gay-Kreuzfahrt in Kroatieb zu machen? Habt ihr damit Erfahrungen?
    Danke für Eure Antwort.
    Lg lukas

  6. Hallo Lukas, mit Single-Reisen haben wir keine Erfahrung, da wir immer gemeinsam verreisen. Aber Kroatien ist wunderschön, vor allem die Küste, und auf einer Gay-Kreuzfahrt lernst du sicherlich viele neue Leute kennen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert