Gay-Urlaub am Mittelmeer: Tipps für schwule Reisen

Gay-Urlaub am Mittelmeer: Tipps für schwule Reisen

Das Mittelmeer bietet für jeden schwulen Mann genau das, was er von einem Traumurlaub erwartet: Traumhafte Sandstrände, romantische Badebuchten, türkisblaues Meer und malerische Städte mit kulturellen Highlights. Ich verrate dir die besten Tipps für einen Gay-Urlaub am Mittelmeer.

Gay-Urlaub am Mittelmeer: Die besten Tipps

Egal, ob du in der Sonne brutzeln, im Meer baden, Kultur genießen oder bis in den Morgen feiern möchtest: Gay-Reisen ans Mittelmeer bieten für jeden schwulen Mann ein passendes Ziel. In Kombination mit dem sonnigen Wetter und einer relativ kurzen Anreise ist das Mittelmeer ideal für schwule Reisen. Ich stelle dir mediterrane Urlaubsorte vor, die bei Gays besonders beliebt sind.



(Werbung)

Sitges (Spanien)

Sitges liegt etwa 35 Kilometer von Barcelona entfernt. Die kleine Stadt am Mittelmeer ist weltoffen, modern und seit Jahrzehnten eines der beliebtesten Reiseziele für homosexuelle Männer. Neben alten, verträumten Gassen und traumhaften Stränden bietet Sitges auch eine abwechslungsreiche Szene: Über 20 Gay-Bars und mehrere Danceclubs warten auf  dich! Das schwule Nachtleben in Sitges ist legendär.

Natürlich kannst du von hier aus auch einen Abstecher nach Barcelona unternehmen: Die katalanische Hauptstadt erreichst du in etwa 30 Minuten schnell und bequem mit dem Zug! Die Anreise nach Sitges erfolgt in der Regel ebenfalls über der Flughafen von Barcelona.

Ausführliche Infos findest du hier: Gay-Urlaub in Sitges

Barcelona (Spanien)

Barcelona ist ein Traumziel für jeden schwulen Mann: Die Stadt am Mittelmeer ist gegenüber gleichgeschlechtlich liebenden Menschen tolerant wie kaum eine andere Metropole in der Welt. Anziehungspunkt für schwule Männer ist das Stadtviertel Eixample – im Volksmund auch Gayxample genannt. Hier gibt es unzähliche Gay Bars und Clubs. Für Saunafreunde gibt es fünf Gaysaunen in der Stadt.

Einen Urlaub in Barcelona kannst du ideal mit einem Tagesausflug in das oben beschriebene Sitges kombinieren (oder umgekehrt).

Ausführliche Infos findest du hier: Gay-Reisen nach Barcelona

Mykonos (Griechenland)

Der Name der griechischen Insel ist beinahe ein Synonym für Gay-Reisen: Auf Mykonos finden schwule Männer herrlich weiße Strände, Sonne satt und eine große Gay-Szene mit einem aufregenden Nachtleben. Zur Übernachtung findest du auf Mykonos nicht nur jede Menge schwulenfreundliche Hotels, sondern auch reine Gay-Hotels nur für homosexuelle Männer!

Allerdings gehört Mykonos zu den teuersten Urlaubszielen im Mittelmeer: Die Insel ist nämlich auch beim internationalen Jetset sehr beliebt. Die Reichen und Schönen feiern hier gemeinsam mit den Gays. Die weltberühmten Partys finden vor allem im Juli und August statt. In den Geschäften kannst du teure Luxusmarken kaufen.

Ausführliche Infos findest du hier: Gay-Urlaub auf Mykonos

Ibiza (Spanien)

Schon wieder Spanien: Ibiza galt früher als Hippie-Paradies. Heute ist die Mittelmeer-Insel bekannt für ihren Glamourfaktor. In den weltbekannten Clubs wie Pacha, Privilege, Amnesia oder Space feiert das Publikum zu House- und Techno-Sounds der angesagtesten DJs.

Die schwule Szene befindet sich in der Altstadt von Ibiza-Stadt. In den engen Gassen findest du viele kleine Gay Bars. Ein Großteil des Nachtlebens spielt sich im heißen Sommer jedoch draußen auf den Straßen ab. Zwischendurch geht es zum Cruisen hoch auf die Burg. Tagsüber trifft sich die Gay-Szene am FKK-Strand „Playa Es Cavallet“. Dort gibt es auch eine schwule Beachbar namens „Chiringay“.

Ausführliche Infos findest du hier: Schwuler Urlaub auf Ibiza

Schwuler Urlaub am Mittelmeer hat viele Facetten
Schwuler Urlaub am Mittelmeer hat viele Facetten

Torre del Lago (Italien)

Auch Italien bietet einen Gay-Hotspot am Mittelmeer: Torre del Lago ist ein hübscher Urlaubsort an der Nordküste der Toskana. Der Ort liegt nahe Viareggio, den Apuanischen Alpen, dem Lago di Massaciuccoli und dem Meer. Hier hat sich seit den 1990er Jahren eine schwule Infrastruktur mit Gay Bars, Restaurants, Diskotheken und Partys rings um den Strand „La Lecciona“ entwickelt. Im Hochsommer zwischen Juni und August herrscht in Torre del Lago Hochbetrieb mit bis zu zehntausend schwulen Urlaubern.

Tunesien

Wie in jedem muslimischen Land gibt es in Tunesien keine „offiziellen“ Gay Clubs und Bars. Homosexualität ist in dem nordafrikanischen Land gesellschaftlich stark tabuisiert und wird mit Gefängnisstrafe bedroht! Trotzdem erfreut sich Tunesien bei vielen homosexuellen Männern einer überraschend großen Beliebtheit: Denn wer schwule Kontakte sucht, wird in dem Land ziemlich schnell fündig!

Tunesien gilt als „das Thailand der arabischen Welt“. Besonders ältere Männer verbringen ihren Urlaub gerne in dem Land am Mittelmeer.

Bitte beachte: Viele Tunesier bieten ihren Körper für Geld an. Schwule Touristen werden schnell von jungen, aber auch älteren, Tunesiern angesprochen.

Ausführliche Infos findest du hier: Gay-Reisen nach Tunesien

Schwule Reisen ans Mittelmeer: Was beachten?

Nicht in allen Urlaubsorten am Mittelmeer ist die Bevölkerung so tolerant wie in Sitges und Barcelona, oder auf Ibiza und Mykonos. Leider birgt der Mittelmeerraum auch heutzutage noch manche böse Überraschung, was das die Toleranz der Einheimischen bezüglich Homosexualität betrifft. Dies betrifft nicht nur die afrikanischen Länder am südlichen Ufer des Mittelmeeres, sondern sogar europäische Destinationen: Auch beliebte Urlaubsländer wie Italien oder Kroatien sind geprägt von einem konservativen und patriarchalen Familienbild, das wenig bis gar keine Toleranz gegenüber sexuellen Minderheiten zeigt.

Zwar kannst du auch dort einen schönen Urlaub verbringen (wir waren schon mehrere Male in Kroatien und es hat uns sehr gut gefallen), jedoch würde ich mit meinem Mann z.B. in Kroatien nicht Hand in Hand spazieren gehen.

Wo verbringst du gerne deinen Gay-Urlaub am Mittelmeer? Ich freue mich auf deine Tipps für schwule Reisen in den Kommentaren unter diesem Artikel!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.