Reisen mit Partner: 7 Gründe, warum wir nur als Paar verreisen

Reisen mit Partner: Gründe, warum wir immer als Paar verreisen

Reisen mit Partner ist für uns selbstverständlich. Doch es gibt unzählige Blogs und Artikel zum Thema „Alleine reisen“. Auch ich träume hin und wieder davon, alleine in den Urlaub zu fliegen. Doch es gibt gute Gründe, warum wir immer als Paar verreisen. Einige erfährst du heute in meinem Reiseblog.

Mit Partner verreisen: Gründe, warum wir nur als Paar Urlaub machen

Ich verstehe viele Gründe, warum Menschen alleine auf eine Reise gehen möchten: Es stärkt das Selbstbewusstsein, man kann Reiseziel und -zeit frei wählen, Ängste und Grenzen überwinden – und irgendwie fühlt man sich auch weniger wie ein Tourist, wenn man alleine unterwegs ist.

Mein Selbstbewusstsein könnte sicherlich einen Schub gebrauchen, und auch Ängste zum Überwinden habe ich genug. Trotzdem würde ich es niemals über’s Herz bringen, ohne meinen Partner zu verreisen. Ich verrate dir heute, warum wir immer als Paar in den Urlaub fahren.

Reisen mit Partner: Gründe, warum wir immer als Paar verreisen
Reisen mit Partner: Gründe, warum wir immer als Paar verreisen

1. Als Paar reisen: Abschiedsschmerz vermeiden

Ein einziges Mal habe ich es versucht, alleine in den Urlaub zu fliegen. Ich wollte meine Eltern im Urlaub auf Teneriffa überraschen. Mein Mann brachte mich mitten in der Nacht zum Flughafen. Bereits im Auto fühlte ich mich elend. Als ich mich am Flughafen verabschiedete, hätte ich heulen können. Mit einem schrecklichen Gefühl stieg ich in den Flieger, obwohl ich am Zielort ja nichtmal alleine gewesen wäre. Die Maschine rollte auf die Startbahn, doch kurz vor dem Start kam plötzlich eine Durchsage des Piloten durch die Lautsprecher: „Liebe Passagiere, da wir Öl verlieren, können wir leider nicht mit diesem Flugzeug fliegen!“.

Wir rollten zurück zum Terminal und alle Passagiere mussten aussteigen. Das war für mich ein Wink des Himmels: Ich ging schnurstracks zu einem Flughafenmitarbeiter und bat darum, mir meinen Koffer wieder auszuhändigen. Zwar musste ich drei Stunden auf mein Gepäckstück warten, doch bei Sonnenaufgang saß ich in der Regionalbahn zurück nach Hause. Mein Mann holte mich am Bahnhof ab und kaum zuhause, hatten wir den heftigsten Wiedersehenssex – als hätten wir uns monatelang nicht gesehen. Dabei war ich nur eine Nacht weg gewesen.

2. Pärchenurlaub ohne schlechtes Gewissen

Ich bin seit 10 Jahren selbständig und arbeite im Home Office. Meine Arbeit als SEO-Berater könnte ich bequem an jedem Ort der Welt erledigen. Alles, was ich für meine Arbeit benötige, sind ein Laptop und ein schneller Internetanschluss. Mein Mann arbeitet dagegen schon sein Leben lang in einer Festanstellung. Um zu verreisen, muss er bei seinem Chef Urlaub beantragen und sich zuvor mit seinen Kollegen abstimmen.

Ich könnte eine Reise niemals genießen, wenn mein Mann zuhause oder auf der Arbeit ist. Wie soll ich die schönsten Sehenswürdigkeiten erleben, während er im Büro sitzt? Alleine zu verreisen fühlt sich für mich vor allem egoistisch an. Unseren Pärchenurlaub kann ich ohne schlechtes Gewissen genießen!

3. Urlaubserinnerungen mit dem Partner teilen

Es ist ein großer Unterschied, ob man jemandem von einer Reise erzählt oder sie gemeinsam erlebt hat. Wie oft sagen wir uns: „Weiß du noch, damals…. ?“. Mit dem Partner zu verreisen schafft gemeinsame Erinnerungen. Und es gibt nichts Schöneres, als die Gedanken des anderen zu lesen, weil man merkt, dass der sich genau in diesem Moment an das Selbe erinnert wie ich!

4. Sich als Paar auf Reisen unterstützen

Auf Reisen scheint nicht immer nur die Sonne. Oft kommt es auch zu unvorhergesehenen Problemen. Wir sind beide schon in fremden Ländern krank geworden. Es sind auch Flüge ausgefallen oder das gebuchte Hotel hatte kein Zimmer mehr für uns frei.

In solchen Momenten bin ich immer froh, meinen Partner an meiner Seite zu haben. Mal bin ich mit der Situation überfordert, mal ist er es. Aber einer von uns beiden weiß bei jedem Problem die richtige Lösung! So können wir immer von den Stärken des anderen profitieren und die eigenen Schwächen ausgleichen. Er kann gut Verträge lesen und mit Zahlen umgehen, was z.B. sehr praktisch ist, wenn man einen Mietwagen buchen möchte. Ich bleibe dagegen auch in stressigen Situationen cool und sorge dafür, dass er nicht den Kopf verliert, wenn wir nicht wie geplant nach Hause gelangen können.

5. Im Urlaub auf den Partner verlassen können

Wir sind seit 20 Jahren ein Paar und wissen genau, wie der andere tickt. Bei einem Streit können wir uns auch mal anschreien oder für ein paar Stunden getrennte Wege gehen – weil wir genau wissen, dass wir uns in ein paar Stunden wieder vertragen werden.

Wenn du mit einem Bekannten, Kollegen oder sogar fremden Menschen unterwegs bist, kann es oft böse Überraschungen geben. So bin ich einmal mit einem Freund, mit dem ich mich immer gut verstanden habe, in den Urlaub geflogen. Schon nach kurzer Zeit entdeckte ich jedoch ganz neue Seiten an ihm. Der Urlaub wurde zu einem Reinfall. Ich mag ihn noch immer sehr, doch unser Verhältnis hat sich seit dieser Reise deutlich abgekühlt.

6. Kein Problem, falls man etwas zuhause vergessen hat

Ob Badehose, Führerschein oder Bargeld: Sicherlich ist dir im Auto auf dem Weg zum Flughafen auch schon eingefallen, dass du etwas vergessen hast. Als schwules Paar auf Reisen (mit etwa identischen Körpermaßen) ist es sehr praktisch, wenn man etwas daheim vergessen hat: Ich kann problemlos T-Shirts, Pullover oder Unterwäsche meines Partners tragen. Sollte ich unterwegs mein Portemonnaie verlieren, brauche ich mir zumindest um die unmittelbare, finanzielle Lage keine Sorgen zu machen, da mein Mann das Essen und Taxikosten für mich bezahlen kann. Schon die Reisevorbereiungen werden dadurch viel entspannter, da man nicht alles alleine planen muss.

7. Als Paar verreisen: Keine Probleme mit Einsamkeit

Auf Reisen mit meinem Partner habe ich immer jemanden zum Reden an meiner Seite. Besonders in fernen Ländern finde ich es schön, mit meinem Mann ein Stück Heimat bei mir zu haben.

Ich reise nur mit meinem Partner
Ich reise nur mit meinem Partner

Reisen mit dem Partner – Fazit

Mein Mann und ich können uns nicht vorstellen, alleine in den Urlaub zu fahren. Schon bei eintägigen Dienstreisen fällt es mir schwer, morgens von ihm Abschied zu nehmen. Wenn man dagegen als Paar verreist, hat man immer ein Stück Zuhause bei sich. So kann man die Reise ganz entspannt genießen.

Wie sind deine Erfahrungen: Reist du gerne mit deinem Partner? Oder ist es im Pärchenurlaub schon zum großen Knall gekommen? Ich freue mich über deinen Kommentar unter diesem Artikel!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.