Gay Clubs & Bars: Schwule Szene vom Corona-Virus betroffen

Gay: Wie ist die schwule Szene von Corona-Virus betroffen?

Das Corona-Virus bringt die Welt zum Stillstand. Davon ist auch die Gay-Szene in Deutschland und anderen Ländern weltweit betroffen. Viele Kneipen und Clubs, aber auch Kinos, Bibliotheken, Fitnessstudios und Schwimmbäder müssen ihre Pforten wochenlang schließen – und ein Ende ist bisher nicht abzusehen. Davon betroffen sind natürlich auch die Gay Clubs, Bars und schwule Saunen im Land. Für die meisten Läden wird es dabei um die Existenz gehen. Das Corona-Virus ist somit ein herber Schlag für die gesamte Schwulenszene.

Corona-Virus: Was ist das?

Der offizielle Name des Virus lautet Sars-CoV-2. Die ausgelöste Atemwegserkrankung COVID-19. Umgangssprachlich wird aber meist der Begriff „Corona-Virus“.

Das Virus löst eine Atemwegsinfektion aus. Bei 80% der Betroffenen fühlt es sich nur wie eine stärkere Erkältung an. Manche Menschen haben gar keine Symptome, bei anderen kann die Erkrankung dagegen zum Tod führen. Davon betroffen sind zumeist Patienten mit Vorerkrankungen oder alte Menschen, aber auch Jüngere sind bereits an dem Virus gestorben.

Das Coronavirus wird per Tröpfcheninfektion von Mensch zu Mensch übertragbar, also per Anhusten oder Anniesen. Außerdem kannst Du dich über eine Schmierinfektion / Kontaktinfektion anstecken, wenn Du z.B. mit der Hand eine Fläche berührst, auf der sich das Virus befindet, und danach mit den Fingern an Mund, Nase oder Augen gehst.

Sars-CoV-2: Wie können sich schwule Männer schützen?

  • Regelmäßig die Hände waschen
  • In die Armbeuge niesen oder husten
  • Keine Hände schütteln
  • Sich so wenig wie möglich ins Gesicht fassen
  • Benutze bei Türgriffen oder Fahrstuhlknöpfen Handschuhe oder den Ärmel
  • Gut durchlüften
  • Überfüllte Räume und Menschenansammlungen meiden
  • Sicherheitsabstand von 2 Metern zu anderen Menschen
  • Verzichte auf den Besuch von Gaysaunen, Cruising Areas und Clubs
  • Keine Dates über Apps wie Gayromeo, Gayroyal oder Grindr
  • Cam-Sex mit anderen schwulen Männern ist eine geile Alternative

Corona-Virus: Welche schwulen Bars, Clubs und Gaysaunen sind geschlossen?

In Clubs und Bars kann sich das Corona-Virus sehr einfach verbreiten, da hier viele Menschen auf engem Raum beieinander sind. Daher sind Clubs, Bars und Restaurants in den meisten Regionen mittlerweile geschlossen. Die Schließung wird vermutlich die Existenz vieler Unternehmen zerstören, und zwar nicht nur in der Gastronomie und Hotellerie. Der Berliner Club SchwuZ schreibt, man habe

nicht die notwendigen Rücklagen, die es uns gestatten würden, jetzt unbeschadet monatelang zu schließen. Das ist für den ältesten und größten queeren Club im deutschsprachigen Raum existenzbedrohend.

Doch gefährdet ist sicher auch ein Großteil der anderen Gay Clubs. Ich habe mich auf den Websites und Social-Media-Accounts bekannter Gay Clubs, Bars und Schwulensaunen umgeschaut. Die Meldungen zur Schließung (sofern welche veröffentlicht wurden) habe ich auf dieser Seite zusammengefasst.

Gay Bars und Clubs in Zeiten des Corona-Virus

  • Schwule Sau (Hannover): Aufgrund der Entwicklungen hinsichtlich der SARS-CoV-2-Pandemie wurde die für Freitag, den 13.03.2020, geplante Sau-Party kurzfristig abgesagt. Über das weitere Vorgehen bezüglich der restlichen Veranstaltungen wird das Team der Schwulen Sau in Kürze informieren (aktuelle Informationen auf https://www.schwulesauhannover.de/)
  • Berghain (Berlin): „Anlässlich der aktuellen Gesundheitslage und im besten gesundheitlichen Interesse unserer Mitarbeitenden, Künstler und Gäste entfallen vorsoglich unsere eigenen bereits angekündigten Klubveranstaltungen in Berghain, Panorama Bar und Säume bis 20. April 2020“. (https://www.berghain.berlin/de/)
  • Woof (Berlin): „Aufgrund der weiteren und schnellen Ausweitung des Corona Virus , hat die Landesregierung Berlin beschlossen, von heute an bis zum 20. April 2020 alle Bars und Clubs zu schließen . Wir stehen hinter der Entscheidung und wünschen Euch bis dahin eine gute Zeit bei bester Gesundheit! Wir werden Euch über die Weiterentwicklung informieren“. (http://www.woof-berlin.com)
  • Tom’s Saloon (Hamburg): „Gemäß Allgemeinverfügung des Hamburger Senats vom 15.03.2020 bleibt das Tomss ab heute geschlossen. Die Verfügung gilt vorläufig bis einschließlich 30.04.2020.“ (http://www.toms-hamburg.de)
  • N.Y. Club (München): „Sorry, we’re closed“ (https://www.nyclub.de/)

Gaysaunen schließen wegen Coronavirus

  • Vulkansauna (Hannover): „Im Hinblick auf die derzeitige Lage und um die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen bleibt die Vulkansauna in Hannover bis auf weiteres geschlossen“.(http://www.vulkansauna.de/)!
  • Pluto Sauna (Essen): „Auf Grund der Maßnahmen der Landesregierung NRW zur Eindämmung der Corona-Virus-Pandemie, werden wir ab 16. März um 24.00 Uhr die Eingangstür verriegeln und verrammeln. Wir melden uns umgehend sobald wir genau wissen, wann wir wieder öffnen dürfen“.(https://pluto-essen.tv/).
  • Jumbocenter (Dortmund): „Auf Grund der von der Landesregierung Nordrhein-Westfalens beschlossenen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona- Virus-Pandemie bleibt das Jumbo-Center bis auf weiteres geschlossen. Das Jumbo-Team wünscht seinen Gästen und Freunden alles Gute und wir freuen uns darauf Euch nach der Krise in bester Gesundheit wiederzusehen“. (https://www.jumbocenter.net/)
  • Ruhrwellness (Mülheim an der Ruhr): „Liebe Ruhrwellness-Gäste, nachdem die städtischen Bäder- und Saunabetriebe schließen mussten, haben wir uns dazu entschieden, unsere Anlage ebenfalls ab Montag den 16.03.2020 vorübergehend geschlossen zu halten. (https://ruhrwellness.de/)
  • Phoenix Sauna (Düsseldorf): „Aufgrund der aktuellen Situation bis auf unbestimmte Zeit geschlossen“. (https://duesseldorf.phoenixsaunen.net/)
  • Badehaus Babylon Cologne (Köln): „Auf Grund einer Allgemeinverfügung der Stadt Köln vom 14.03.2020 ergeht laut §§16 Abs. 1 Satz 1,28 Infektionsschutzgesetz unter Androhung von empfindlichen Strafen der Beschluss, soziale Kontakte in Betrieben zu unterbinden und diese daher bis zunächst 19. April 2020 zu schließen. Dies ist eine sinnvolle Maßnahme um Menschenleben zu retten und die Ausbreitung des Virus einzudämmen“. (http://www.babylon-cologne.de/)
  • Gaysauna Amsterdam (Frankfurt): „Die GAYSAUNA AMSTERDAM bleibt bis auf weiteres GESCHLOSSEN!“ (https://www.gaysauna-amsterdam.com/)
  • Boiler (Berlin): „Wichtige Information: der BOILER bleibt aktuell bis mindestens 20.4.2020 geschlossen!“ (https://www.boiler-berlin.de/)
  • Gaysauna Pfeffermühle (Schwarzwald): „Wir haben leider für unbestimmte Zeit GESCHLOSSEN Grund: Der CoronaVirus“ (http://www.gaysauna-pfeffermuehle.de/index2.html)
  • Dragon Sauna (Hamburg): „Im Hinblick auf die derzeitige Lage und um die Ausbreitung des Corona Virus einzudämmen, bleibt die Dragon Sauna bis mindestens 30. April 2020 geschlossen.“ (https://www.big-honcho.com/)
  • Saunabad Die Insel (Münster): „Aufgund der Verordnungen der Landesregierung NRW zum Schutz vor der Ausbreitung des Coronavirus müssen alle Freizeiteinrichtungen den Geschäftsbetrieb vom 17.03.2020 bis zum 19.04.2020 einstellen. Wir freuen uns, Euch, danach gesund und munter, wieder als Gäste begrüßen zu dürfen.“ (http://www.dieinselsauna.de/)
  • Cruise Sauna Bar (Kassel): „Die Sauna bleibt aufgrund der CORONA-Situation ab Dienstag, 17.3.2020 bis auf weiteres geschlossen.“ (http://www.cruise-kassel.de/)
  • Badehaus Deutsche Eiche (München): „Aufgrund der aktuellen Regelung der Regierung, die das gesamte Gastgewerbe betrifft, bleiben unsere Dachterrasse, Restaurant und das Badehaus bis auf Weiteres geschlossen. “ (https://www.deutsche-eiche.de/badehaus/)
  • Stargayte (Leipzig): „Wir beobachten täglich die Auswirkungen und Einschränkungen des Corona-Ausbruchs in Leipzig. In Beachtung der medizinisch- sowie rechtlichen Rahmenbedingungen sind wir bestrebt unseren Betrieb solange aufrecht zu erhalten wie möglich. Du erfährst über unsere Sozial-Media Kanäle unverzüglich über Änderungen unserer Öffnungszeiten oder eine Schließung.“ (https://www.stargayte.de/)
  • K13-Sauna (Oldenburg): „Wegen der Corona-Pandemie muss die K13-Sauna leider bis wenigstens einschließlich 18. April 2020 geschlossen bleiben.“ (https://k13-sauna.de/)
  • Schwabinger Men Sauna (München): „Laut bayer. Innenministerium vorübergehend geschlossen!“ (http://www.mensauna.de/index_de.html)
  • Atlantis-Sauna (Ludwigshafen-Rheingönheim): „Wegen der Corona Sicherheitsmassnahmen ist unser Betrieb von heute 17.03.2020 bis vorraussichtlich 15.04.2020 geschlossen !!“ (http://www.atlantis-sauna.de/)
  • ‚t Bölke Sauna (Enschede, Niederlande): „We zijn gesloten t/m 6 april. Denk goed om uzelf!“ (https://www.facebook.com/saunabolke/)

(Stand: 17. März 2020)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.