Villa Hügel Essen

Villa Hügel in Essen: Besichtigung des Privathauses der Familie Krupp

Bei dem Namen Villa Hügel dachte ich zuerst an ein kleineres oder mittelgroßes Haus – doch das Haus der Industriellenfamilie Krupp in Essen erinnert nicht nur optisch an den Buckingham Palace in London: Die Villa Hügel hat auf einer Wohnfläche von 8100 qm Wohnfläche sage und schreibe 269 Zimmer. Zum Haus gehörte außerdem ein Park mit bis zu 150 ha Gesamtfläche – der jetzige Hügelpark umfasst allerdings „nur“ noch 28 ha.

Besichtigung der Villa Hügel in Essen

Essen hat so viele Sehenswürdigkeiten zu bieten, dass wir nach unserem ersten Städteurlaub in der Ruhrgebietsmetropole noch einen zweiten Wochenendtrip in die Stadt unternommen haben. Nachdem wir bei unserem ersten Besuch die Zeche Zollverein und das Red Dot Design Museum besucht hatten, stand dieses Mal die Villa Hügel auf dem Programm.

Von der Essener Innenstadt aus erreichst du die Villa Hügel am einfachsten mit der Bahn – der Palast hat nämlich sogar einen eigenen Bahnhof! Vom Hauptbahnhof Essen fährst du mit der S6 bis zum Bahnhof „Essen-Hügel“. Von dort aus ist es nur ein kurzer Fußweg von etwa 300 Meters bis zur Villa. Man kann aber auch mit dem Auto anreisen. Parkplätze sind direkt auf dem Gelände vorhanden. Doch ganz egal, mit welchem Verkehrsmittel du anreist: Vorbei am Kassenhäuschen gelangst du über eine elegante Auffahrt zu dem imposanten Gebäude.

Villa Hügel in Essen: Die untere Halle
Villa Hügel in Essen: Die untere Halle

Die Besucher können nur einen Teil der Zimmer besichtigen. Doch das reicht schon aus, um einen Eindruck zu erhalten, wie die Familie Krupp dort einst residierte. In den frei zugänglichen Räumen und dem weitläufigen, hügeligen (daher vermutlich der Name!) Park, kannst du mehrere Stunden verbringen! Bei der Besichtigung erfährst du viel über das Unternehmen Krupp, aber auch über die Geschichte der Industriellenfamilie.

Durch den Haupteingang betritt man zuerst die untere Halle. Sie beeindruckt mit großformatigen Gemälden der Krupps (die Familie, nicht die gleichnamige Band! ;-)), riesigen Kronleuchtern und der holzgetäfelten Decke. Das dunkle Holz lässt die Räumlichkeiten jedoch ziemlich düster erscheinen. Von der Eingangshalle gingen wir weiter durch die imposante Bibliothek sowie den anschließenden Gartensaal. Dieser erinnert mit seinen Spiegeln und Teppichen an einen französischen Königspalast.

Gartensaal Villa Hügel
Der Gartensaal der Villa Hügel

Über eine Treppe stiegen wir hinauf in die obere Halle der Villa Hügel. Diese gefiel mir besser als die untere: Durch das imposante Glasdach ist alles schön hell mit Tageslicht erleuchtet. Trotz Außentemperaturen von knapp 30°C war es im Inneren angenehm kühl.

Die obere Halle mit ihrem imposanten Glasdach
Die obere Halle mit ihrem imposanten Glasdach

Das „Kleine Haus“ der Villa Hügel

Neben dem Hauptgebäude befindet sich das sogenannte „Kleine Haus“ der Villa Hügel. Auch hier solltest du dich nicht vom Namen täuschen lassen, denn es ist immer noch größer als die meisten Privathäuser auf diesem Planeten. Das Kleine Haus ist wie ein Museum eingerichtet. Anhand von Exponaten, Texten und Bildern kannst du dich dort über die Geschichte der Familie Krupp seit ihren Anfängen vor fast 200 Jahren informieren.

Kleines Haus der Villa Hügel
Kleines Haus der Villa Hügel

Da wir mehrere Stunden in den riesigen Räumen der Villa Hügel verbracht hatten, hatten wir leider keine Zeit mehr, den Park zu besichtigen. Stattdessen tummelten wir uns noch eine Weile auf der Terrasse an der Südseite des Gebäudes – doch auch diese ist schon größer als so mancher Stadtpark.

Blick von der Terrasse in den Park
Blick von der Terrasse in den Park

Abstecher zum Baldeneysee

Nach der Besichtigung der Villa Hügel in Essen machten wir noch einen Abstecher zum Baldeneysee. Dieser liegt zu Füßen der Villa und des Bahnhofs. Du kannst den See von der Villa Hügel aus also bequem in wenigen Minuten zu Fuß erreichen.

Bei unserem Besuch genossen wir das herrliche Sommerwetter mit einem strahlend, blauen Himmel. Du kannst auf dem Baldeneysee sogar eine Schifffahrt unternehmen. Da es schon spät war, genossen wir nur den herrlichen Blick über den See. Zwischen dem Wasser und dem Bahnhof Hügel gibt es auch noch ein griechisches Restaurant. Wir bevorzugten es jedoch, in der Stadt zu essen und fuhren mit dem Zug wieder zurück zum Hauptbahnhof.

Adresse:
Villa Hügel
Hügel 1
45133 Essen

Eintritt:
Erwachsene & Kinder ab 14 Jahren: 5,00 Euro

Öffnungszeiten:
Dienstags bis Sonntag: 10 bis 18 Uhr

Wie hat Dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf einen Stern, um ihn zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Stimmenzahl: 0

Bisher keine Stimmen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Da dir dieser Beitrag gefallen hat...

Folge mir auf Social Media!

Es tut uns leid, dass dieser Beitrag für Dich nicht hilfreich war!

Lass uns diesen Beitrag verbessern!

Sag uns, wie wir diesen Beitrag verbessern können!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.