Cockring am Flughafen: Löst ein Penisring Sicherheitsalarm aus?

Cckring Flughafen Sicherheitskontrolle

Viele schwule Männer lieben Cockringe (vielleicht auch Heteros, aber das kann ich nicht beurteilen). Ein solcher Penisring wird um den Penis und den Hodensack gelegt und besteht aus Leder, Latex, Gummi, Silikon, Kunststoff oder Metall. Doch was passiert, wenn Mann einen Cockring am Flughafen bei der Sicherheitskontrolle trägt?

Cockring bei Sicherheitskontrolle am Flughafen

Ein Cockring kann bei einer erektilen Dysfunktion getragen werden. Die meisten Männer tragen einen Penisring um das Skrotum jedoch eher wie ein Schmuckstück. Sie finden das Gefühl einfach geil und nebenbei verstärkt der Ring auch noch die Erektion (und lässt den Schwanz so ein wenig größer wirken). Angeblich soll ein Cockring sogar den Orgasmus verbessern! Aber ich weiche vom Thema ab…



(Werbung)

Auch interessant: Hier findest du alle Infos für Träger von Intimpiercings bei der Flughafenkontrolle!

Penisring auf Flugreisen: Was muss Mann beachten?

Falls du einen Cockring bei einer Flugreise trägst, brauchst du dir keine Gedanken zu machen, sofern das Teil aus Leder, Latex, Gummi, Silikon oder Kunststoff besteht. Solltest du jedoch einen Penisring aus Metall tragen, kann es bei der Sicherheitskontrolle am Flughafen peinlich werden: In diesem Fall wird der Ring nämlich von  dem Gerät, das bei der Personenkontrolle zum Einsatz kommt (haben die Dinge auch einen Namen?), erfasst und dieses beginnt zu piepen.

In diesem Fall musst du sprichwörtlich die Hosen runter lassen und den Cockring dem Sicherheitspersonal zeigen. Doch keine Angst: Das Personal wird dich sicherlich in einem Nebenraum begleiten, um den Penisring zu genauer inspizieren.

Peinlichist die Situation aber auf jeden Fall! Daher solltest du deinen Metall-Cockring vor einer Flugreise besser ablegen!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.