Bulgarien Gay Reisen

Gayurlaub in Bulgarien: Tipps für schwule Reisen

Bulgarien ist ein wunderschönes Land mit Traumstränden, atemberaubenden Berglandschaften, einer interessanten Kultur und einem wilden Nachtleben. Es ist eines der erschwinglichsten Reiseziele in Europa und seit dem 1. Januar 2007 ein Mitgliedsland der EU. Tolle Voraussetzungen, doch wie sieht es mit einem Gay-Urlaub in Bulgarien aus? Leider ist Bulgarien eines der am wenigsten LGBTI-freundlichen Länder in Europa und Diskriminierung ist weit verbreitet.

Doch das Land befindet sich auch im Wandel und die Gesellschaft wird aufgeschlossener und toleranter. Dazu haben nicht zuletzt einige beliebte bulgarische Prominente beigetragen, die ihre Homosexualität offen zur Schau stellen. In Sofia, der Hauptstadt Bulgariens, findet seit 2008 jährlich die Sofia Pride statt, die von einem LGBT-Filmfest und einer Kunstwoche begleitet wird. Mittlerweile ist Bulgarien als Ziel für Gay-Reisen durchaus zu empfehlen. Das Land hat eine blühende LGBTI-Szene, die sich in Sofia konzentriert, darunter Schwulenbars in Warna und Plovdiv und schwulenfreundliche Einrichtungen in Dobritsch, Blagoevgrad und Gabovo.


Dildoking

(Werbung)

Gayurlaub Bulgarien: Gesetzliche Lage für Homosexuelle

Homosexualität wurde in Bulgarien 1968 legalisiert. Das Gesetz “Gesetz zum Schutz vor Diskriminierung” aus dem Jahr 2003 schützt Einzelpersonen vor Diskriminierung aufgrund der sexuellen Orientierung, kriminalisiert Hassreden und schützt vor Diskriminierung bei der Rekrutierung zum Militär. Seit 2015 ist eine Diskriminierung aufgrund von Geschlechtsumwandlungen verboten. Die gleichgeschlechtliche Ehe oder eingetragene Partnerschaft ist nicht gesetzlich zugelassen. Allerdings haben Gerichte inzwischen angefangen, zugunsten von Homosexuellen zu urteilen. Im Juli 2019 erkannte ein bulgarisches Gericht eine in Frankreich geschlossene gleichgeschlechtliche Ehe in einem richtungsweisenden Urteil an.

Gayreisen Bulgarien: Akzeptanz von Schwulen in der Bevölkerung

Bulgarien war schon immer ein sehr konservatives Land und der Kommunismus hat dies wohl noch verschlimmert. Viele Teile der Bevölkerung sind auch heute noch relativ homophob. Die Mehrheit der Bulgaren ist sehr religiös. Die orthodoxe Kirche hat sehr viel Einfluss und ist, was die Homosexualität betrifft, noch konservativer als die katholische Kirche. In den letzten Jahren gab es in Bulgarien aber auch eine Reihe positiver Entwicklungen hinsichtlich der Einstellung gegenüber LGBT-Personen. Ein Großteil der Bevölkerung lebt nach der Devise: “Ich habe nichts gegen Schwule, solange sie in der Öffentlichkeit nicht zeigen, wer sie sind”.

Ist schwuler Urlaub in Bulgarien eine gute Idee?
Ist schwuler Urlaub in Bulgarien eine gute Idee?

Schwule Reisen Bulgarien: Welche Orte sind am besten für Gayurlaub geeignet?

Sofia, Bulgariens historische Hauptstadt, ist die Heimat zahlreicher Museen und Galerien und einer freundlichen, lebendigen Gay-Szene. Die besten Hotels für schwule Reisende befinden sich im Stadtzentrum, in der Nähe beliebter Touristenattraktionen, Restaurants und der Gay-Szene. Empfehlenswert sind hier die 5-Sterne Hotels Sofia Hotel Balkan A Luxury Collection Hotel, Best Western Plus Bristol Hotel und Central Hotel Sofia.

Der Gay-Dance-Club One to One wurde im November 2015 eröffnet. Er verfügt über eine moderne Einrichtung, 3D-LED-Bildschirme und serviert leckere Cocktails. Die LGBT-Bar Essence ist bei Schwulen und Lesben sehr beliebt. Die Garage Sauna ist die einzige Gay-Sauna in Sofia. Früher Taragon Steam genannt, verfügt dieser relativ kleine Ort über ein Dampfbad, Duschen und ein paar private Kabinen. VIP Massage ist ein ausschließlich männlicher Massageservice von zwei zertifizierten Masseuren, die eine Reihe von Behandlungen anbieten.

Warna ist eine stolze Stadt, bekannt als die Seehauptstadt Bulgariens. Es ist ein wunderbarer Ort für einen Sommerurlaub und hier gibt es auch Einrichtungen für einen Gay-Urlaub. Der  schwule Strand in Warna befindet sich neben dem Campingplatz Pochivka. Nach dem Sandstrand geht es in ein etwas verborgenes, steinigeres Gebiet, das eine beliebte Cruising Area ist. Little Angels ist eine Beliebte LGBT-Bar & Nachtclub im Zentrum von Warna mit moderner Atmosphäre, hochmodernem Soundsystem und guter Musik. Golden Sands in der Nähe von Warna ist ein wunderbarer Badeort an der Schwarzmeerküste. Es ist auch der Ort, an dem der erste Gay-Strand entstand. In der Gegend gibt es zwei Nacktbadestrände, der Briz-Warna FKK-Strand ist speziell für Schwule.

Wie sollten sich schwule Urlauber in der Öffentlichkeit und im Hotel in Bulgarien verhalten?

Die Einheimischen mögen zwar keine offene Zurschaustellung von Zuneigung bei Schwulen, werden sie aber in der Regel ignorieren und sich nicht dazu äußern. Wer etwas sensibel gegenüber den Menschen und ihrer Kultur ist, wird keine Probleme haben. Wie überall sind die Menschen in den größeren Städten toleranter als in ländlichen Gegenden, hier sollten öffentlich keine Zuneigungsgesten gezeigt werden. In Hotels, die nicht ausdrücklich als schwulenfreundlich ausgewiesen sind, ist es am besten, sich einfach nicht zu äußern.

(*Hinweis: Dieser Artikel enthält Empfehlungslinks. Wenn Du über diese Links eine Buchung tätigst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis jedoch nicht.)

Wie hat Dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf einen Stern, um ihn zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Stimmenzahl: 0

Bisher keine Stimmen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Da dir dieser Beitrag gefallen hat...

Folge mir auf Social Media!

Es tut uns leid, dass dieser Beitrag für Dich nicht hilfreich war!

Lass uns diesen Beitrag verbessern!

Sag uns, wie wir diesen Beitrag verbessern können!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.