Gay-Urlaub Sauerland: Hotels, Cruising Areas & Pornokinos

Gay-Urlaub Sauerland

Herzlich willkommen zu deinem Gay-Urlaub im Sauerland! Du bist schwul und möchtest einen Urlaub fernab der Gay-Szene verbringen? Dann bist du hier genau richtig! Denn ich habe mich bei einem Einheimischen versichert: Im Land der tausend Berge gibt es keine Gay Bars, LGBT-Clubs und Cruising Area!!

Daher könnte ich den Artikel an dieser Stelle eigentlich bereits abbrechen. Doch du findest im Sauerland nicht nur herrliche Panoramablicke, sondern im Sommer wie im Winter ein riesiges Angebot an Aktivitäten und tolle Orte der Entspannung. Ich verrate dir die besten Tipps für schwule Reisende im Sauerland!

Gay-Urlaub im Sauerland – einfach mal entspannen

Ein Gay-Urlaub im Sauerland ist nur eine kurze Autofahrt von schwulenfreundlichen Großstädten wie Köln, Düsseldorf und dem Ruhrgebiet entfernt. Aber auch aus Bielefeld, Südniedersachsen oder Nordhessen ist die Region mit dem Auto oder der Bahn schnell und bequem zu erreichen.

Wer also dem Stress des Alltags oder dem Lärm der Großstadt für ein paar Tage – oder Stunden – entfliehen möchte, ist im Sauerland genau richtig.

Winterberg ist ein beliebter Ort für Gayurlaub im Sauerland
Winterberg ist ein beliebter Ort für Gayurlaub im Sauerland

Nicht umsonst wird die Region als „Land der tausend Berge“ bezeichnet. Nicht weniger als 2.711 Berge mit einer Höhe von über 400 Metern gibt es im Sauerland. Dichte Wälder wechseln sich ab mit sanften Hügeln und klaren Seen. Beim Wandern, Nordic Walking oder Radfahren kann man die gesunde Landluft genießen und den Arbeits- und Alltagsstress weit hinter sich lassen.

Dank der kurzen Wege ist das Sauerland ideal für einen Wochenendtrip. Manchmal reicht schon ein Tagesausflug, um die leeren Akkus wieder aufzuladen und neue Energie für Körper und Seele zu tanken.

Übrigens: Hier findest du weitere Tipps für einen schwulen Wanderurlaub!

Gay-friendly Hotels für LGBT-Urlauber im Sauerland

Liebhaber von Fachwerkhäusern kommen im Sauerland auf ihre Kosten
Liebhaber von Fachwerkhäusern kommen im Sauerland auf ihre Kosten

Ein reines Gay-Hotel gibt es im Sauerland leider nicht. Wenn du aber kein Problem damit hast, deinen Urlaub unter heterosexuellen Gästen und Familien mit Kindern zu verbringen, findest du im Sauerland eine Vielzahl von sogenannten gayfriendly Hotels. Dort kannst du in freundlicher und toleranter Atmosphäre auch als schwuler Mann oder lesbische Frau einen unbeschwerten Aufenthalt im Sauerland genießen.

Mein Tipp: Wir haben einen traumhaften Erholungsurlaub in einem wunderschönen Hotel in Frankenberg verbracht!

Zugegeben: Das Sauerland ist sicherlich eine der konservativsten Regionen Deutschlands. Wer nach sauerland schwul“ googelt, findet fast ausnahmslos Berichte über homosexuelle Einheimische, die in ihrer Heimat diskriminiert werden oder sich aufgrund des hohen Drucks gar nicht erst trauen, sich zu outen.

Doch viele LGBT-Urlauber zieht es in der schönsten Zeit des Jahres nicht nach Gran Canaria, Ibiza oder Mykonos: Viele schwule und lesbische Wanderfreunde, Radfahrer, Naturliebhaber und Wintersportler lieben die herrliche Landschaft und die Ruhe im Sauerland. Auch für einen Wellness-Urlaub gibt es hier viele tolle Unterkünfte.

Cruising Areas und Klappen im Sauerland

  • Parkplatz A46 Arnsberg: Der Toilettenparkplatz befindet sich an der BAB 46 Hamm/Uentrop kurz vor der Ausfahrt Niedereimer. Hier wird in beiden Fahrtrichtungen gecruist.
  • FKK-Strand am Sorpesee: Einfach die folgende Adresse in das Navigationssystem eingeben: Amecker Straße D-49846 Sundern

Sexshops und Pornokinos für Schwule im Sauerland

In diesem Pornokino im Sauerland kannst du ganz einfach schwule Sexkontakte treffen:

  • Novum Erotikfachmarkt und Sexkino (Heinrich-Lübke-Straße 32-36, 59759 Arnsberg / Hüsten)
  • Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 9 bis 22 Uhr

Top-Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten für Schwule

Gayurlaub im Sauerland - Tipps für schwule Reisen
Gay-Urlaub im Sauerland – Die besten Tipps für schwule Reisende

Das Sauerland bietet eine Vielzahl von Aktivitäten und Attraktionen für einen erlebnisreichen Gay-Urlaub. Hier die Highlights für schwule Naturliebhaber:

Wandern und Outdoor-Aktivitäten

  • Wandern: Das Sauerland ist bekannt für sein ausgedehntes Wanderwegenetz. Der Rothaarsteig, einer der bekanntesten Fernwanderwege Deutschlands, bietet atemberaubende Ausblicke und eignet sich hervorragend für längere Wanderungen.
  • Mountainbiken und Radfahren: Für Abenteuerlustige gibt es zahlreiche Mountainbike-Strecken. Die abwechslungsreiche Landschaft bietet spannende Routen für Anfänger und Fortgeschrittene.
  • Wintersport: Im Winter verwandelt sich das Sauerland in ein Wintersportparadies. Skifahren, Snowboarden oder Rodeln in Orten wie Winterberg bieten Spaß und Spannung.
  • Naturparks und Seen: Die zahlreichen Naturparks und klaren Seen im Sauerland laden zu ruhigen Spaziergängen und erholsamen Tagen am Wasser ein. Besonders beliebt sind der Biggesee und der Sorpesee.

Kulturelle Angebote

  • Burgen und Schlösser: Das Sauerland ist reich an historischen Sehenswürdigkeiten. Schlösser wie Schloss Berleburg geben Einblicke in die regionale Geschichte und Kultur.
  • Museen und Galerien: Für Kulturinteressierte gibt es eine Vielzahl von Museen und Galerien, von der Heimatgeschichte bis zur zeitgenössischen Kunst.
  • Musik- und Kunstfestivals: Im Sauerland finden zahlreiche kulturelle Veranstaltungen statt. Von klassischen Musikfestivals bis hin zu modernen Kunstausstellungen ist für jeden Geschmack etwas dabei.
  • Lokale Märkte und Kunsthandwerk: Entdecke auf den lokalen Märkten einzigartiges Kunsthandwerk und regionale Produkte. Diese Märkte bieten oft auch kulinarische Spezialitäten der Region an.

Optimale Reisevorbereitung

Beste Reisezeit und Anreise

Das Sauerland ist ein Ganzjahresziel, jede Jahreszeit hat ihren eigenen Reiz. Für Natur- und Wanderfreunde sind Frühling und Sommer ideal. Schwule Wintersportler bevorzugen den Winter. Für die Anreise bieten sich das Auto oder öffentliche Verkehrsmittel an.

Unterkünfte und örtliche Gegebenheiten

Die Auswahl an gay-friendly Unterkünften im Sauerland reicht von gemütlichen Pensionen bis hin zu luxuriösen Hotels. Eine frühzeitige Reservierung ist ratsam. Ebenso ist es ratsam, sich im Vorfeld über die örtlichen Gepflogenheiten zu informieren, um die regionale Kultur besser verstehen und schätzen zu lernen.

Kultur und Gemeinschaft respektieren

Das Sauerland ist als recht konservativ bekannt. Homosexuelle Reisende sollten daher die lokalen Traditionen und Bräuche respektieren. Ein respektvoller Umgang mit den Einheimischen ist unerlässlich.

Sicherheit und Umweltschutz

Die Sicherheit Ihrer Wertsachen sollte immer an erster Stelle stehen. Darüber hinaus ist ein umweltbewusster Umgang mit der Natur, insbesondere bei Outdoor-Aktivitäten, unerlässlich. Das Hinterlassen von Abfällen in der Natur sollte vermieden werden, um die Schönheit der Region zu erhalten.

Mit diesen Tipps wird dein Gayurlaub im Sauerland zu einem sicheren, respektvollen und unvergesslichen Erlebnis.

Fazit

Dass es für eine erholsame und abwechslungsreiche Auszeit nicht immer die typischen LGBT-Hotspots sein müssen, zeigt der Gay-Urlaub im Sauerland. Die idyllische Region mitten in Deutschland bietet eine ruhige und naturnahe Alternative abseits der typischen Gay-Bars und queeren Szene-Clubs.

Im „Land der tausend Berge“ findest du dagegen eine beeindruckende Landschaft, die zu verschiedenen Aktivitäten wie Wandern, Radfahren und Wintersport einlädt. Wer den Alltagsstress hinter sich lassen und in der Natur entspannen möchte, ist hier genau richtig.

Besonders für Reisende aus Ballungszentren wie dem Rheinland oder dem Ruhrgebiet ist das Sauerland gut zu erreichen. Es eignet sich daher ideal für Kurzausflüge oder Wochenendtrips.

Auch wenn es im Sauerland keine reinen Gay-Hotels gibt, so findet man doch eine Vielzahl von gay-friendly Unterkünften, die einen angenehmen Aufenthalt in freundlicher Atmosphäre versprechen.

Trotz seines konservativen Charakters bietet das Sauerland LGBT-Reisenden eine ruhige Auszeit. Es gibt zwar nur wenige typische Cruising-Areas oder spezielle LGBT-Einrichtungen, aber das tut der Attraktivität der Region keinen Abbruch. Für homosexuelle Naturliebhaber, Wanderer und Erholungssuchende ist das Sauerland eine ausgezeichnete Wahl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert