Spartacus Cruise 2022: Schwule Kanaren-Kreuzfahrt startet wieder

Im nächsten Jahr ist es wieder so weit:  Die deutschsprachige Gay-Kreuzfahrt „mCruise“ sticht unter dem Label SPARTACUS wieder in See. Der Termin für die schwule Schiffsreise ist der 8. bis 18. Februar 2022. Start- und Zielhafen der Route ist Las Palmas auf der Kanareninsel Gran Canaria. Von dort führt die Seereise über Madeira, Lanzarote, La Palma und La Gomera zurück nach Gran Canaria. Dank großzügiger Liegezeiten gibt es für die Passagiere auf allen Inseln viel Zeit für Unternehmungen!

Spartacus Cruise 2022: Schwule Kanaren-Kreuzfahrt startet wieder

Organisiert wird die Gay Cruise von der blu Mediengruppe, welche durch die Szene-Magazine blu, gab, LEO, hinnerk und rik sowie dem zum Verlag gehörenden Spartacus Gay Guide bekannt ist. Die schwule Kreuzfahrt soll bereits ab einem Preis von 999,00 Euro pro Person buchbar sein. An Bord des Schiffes werden zahlreiche Stars der LGBT-Community sowie bekannte DJs für zehn Tage die Party-Stimmung anheizen.

Eine wichtige Information in Corona-Zeiten: Die „mCruise“ wird ohne Social-Distancing-Maßnahmen und Maskenpflicht durchgeführt. Aus diesem Grund müssen alle Teilnehmer spätestens 14 Tage vor dem Start der Reise eine abgeschlossene Covid-Impfung oder Immunitätsbescheinigung nachweisen. Dafür wird der digitale europäische Impfnachweis benötigt.

Als Schiff für die „Spartacus Cruise“ dient die Vasco da Gama der Reederei nicko cruises. Das stilvolle Kreuzfahrtschiff war einst unter dem Namen „Statendam“ für die Reederei Holland-America Line auf den Weltmeeren unterwegs. Es ist 30 Meter breit und 219 Meter lang, verfügt über neun Decks und bietet Platz für knapp 1.300 Passagiere. Von den 630 Kabinen befinden sich nur 129 im Inneren des Schiffes. Bei den restlichen handelt es sich um Außenkabinen, davon verfügen 150 Kabinen über einen Balkon.

Zur Erfrischung findest Du an Bord zwei Swimming-Pools: Einer befindet sich am Heck des Kreuzfahrtschiffes, der andere mittschiffs mit einem fahrbaren Dach. Auch die kulinarischen Genüsse kommen auf dieser schwulen Kreuzfahrt nicht zu kurz: Die Vasco da Gama bietet ihren Gästen drei À-la-carte-Restaurants sowie ein Buffet-Restaurant. Für einen leckeren Drink bieten sich zudem die zahlreichen Bars des Schiffes an. Die vielleicht schönste davon stellt die rundum verglaste Aussichtslounge „The Dome“ dar.

Natürlich muss auch der Körper während des Urlaubs auf dem Meer in Form gehalten werden: Hierzu sind das große Fitness-Center sowie die Sportflächen auf den Außendecks bestens geeignet. Erholung findest Du im schönen Wellness-Bereich mit Sauna und Dampfbad. Zur Unterhaltung gibt es außerdem das Show-Theater „Hollywood“, welches sich über zwei Decks erstreckt.

Ausführliche Informationen findest Du auf https://www.mcruise.de/de/.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.