Folsom Europe

Folsom Europe 2021 Berlin: Termin für Fetisch-Festival

Folsom Europe ist Europas größtes Gay-Fetisch-Event. Alljährlich feiern dabei Zehntausende von Männern in Leder- und Fetischkleidung im Stadtteil Berlin-Schöneberg auf der Straße. In der Nacht gibt es natürlich viele Partys. Doch kann Folsom Europe 2021 aufgrund des Coronavirus überhaupt stattfinden?

Folsom Europe 2021: Termine und Infos

Die Folsom Street Fair ist eine Open-Air-Veranstaltung, die alljährlich im September die Leather Pride Week in San Francisco, Kalifornien abschließt. Nach dieser Veranstaltung ist das im selben Monat in Berlin stattfindende Fetischtreffen benannt. Nach der Absage im vergangenen Jahr hoffen Fetisch-Fans auf der ganzen Welt, dass Folsom Europe 2021 trotz der Corona-Pandemie endlich wieder stattfinden kann. Einen Termin gibt es zumindest schon: Die 17. Ausgabe des schwulen Fetisch-Festival ist für das Wochenende vom 10. bis 12. September 2021 geplant. Am Samstag findet die Straßenmesse in der Fuggerstaße statt. Aber wir müssen realistisch sein – eine Umsetzung des Events kann aufgrund von Covid-19 nicht garantiert werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Da die Veranstaltung bereits im letzten Jahr aufgrund des Coronavirus abgesagt wurde, sammeln die Organisatoren nun Spenden, um sicherzustellen, dass Folsom Europa 2021 stattfinden kann. Ein Teil des Erlöses geht zudem an die AIDS-Wohltätigkeitsorganisationen.

Einzelheiten und Programm findest du auf der Website von FOLSOM Europe: https://folsomeurope.berlin

Auch interessant für dich:

Folsom-Straßenmesse

Im Jahr 2004 hat die Berliner Organisation Folsom Europe e.V. die Straßenmesse in der Fuggerstraße und Welserstraße in Berlin-Schönberg veranstaltet. Der Stadtteil ist als DAS Viertel des schwulen Berliner Nachtlebens bekannt. Bereits seit den Goldenen Zwanzigern treffen sich hier homosexuelle Männer, um die ganze Nacht in den Gay Bars, Kabaretts und Clubs zu feiern.

Damals startete das Fetisch-Festival mit 3.500 Frauen, Männern, transsexuellen und intersexuellen Besuchern aus Europa und Nordamerika. 2005 wurde Folsom Europa sogar mit einem Grußwort des damaligen Regierenden Bürgermeisters Klaus Wowereit eröffnet. Heute besuchen rund 25.000 Besucher aus allen fünf Kontinenten das größte Leder- und Fetisch-Event in Europa. Bei den Teilnehmern handelt es sich vor allem um BDSM-Anhänger und schwule Lederfans. Aber auch viele Menschen, die nicht dem BDSM- oder Lederspektrum zuzuordnen sind, kommen zum Schauen und Feiern. Sämtliche Einnahmen werden an anerkannte wohltätige Einrichtungen wie z. B. die Aids-Hilfe gespendet; die Veranstaltung erwirtschaftet für diese Zwecke jährlich rund 250.000 US-Dollar.

Wenn du wissen möchtest, was dich bei Folsom Europe erwartet, findest du in diesem Video einige Eindrücke:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Neben den homosexuellen Gruppen sind dort in der Regel auch die BDSM-Verbände SMart Rhein-Ruhr, die BVSM e.V. sowie BDSM Berlin mit einem eigenen Stand vertreten.

Fetisch-Partys und Veranstaltungen

Neben der Straßenmesse gibt es zur Folsom Europe natürlich auch viele Partys:

  • PIG-Party – seit 2004 fester Bestandteil von Folsom Europe
  • Zahlreiche kleine und große Partys
  • Spezielle Bus- und Bootstouren
  • Viele Besucher treffen sich am Folsom-Wochenende auch für private Events.

Folsom Europe: Wie soll ich mich verhalten?

Folsom Europe ist eine der wenigen Gelegenheiten, in denen sadomasochistische Aktivitäten in der Öffentlichkeit gezeigt und durchgeführt werden. Du wirst auf dem Festival nicht nur Menschen in allen Möglichen Leder- und Fetisch-Outfits sehen, sondern vermutlich sogar Zeuge sexueller Handlungen mitten auf der Straße werden!

Falls du zum ersten Mal an einem Folsom-Events teilnimmst, verrate ich dir ein paar wichtige Verhaltenstipps:

  • Lass Kinder und (nichtmenschliche) Haustiere zu Hause
  • Rechne damit, Dinge zu sehen, die du noch nie zuvor gesehen hast
  • Frage Menschen um Erlaubnis, bevor du sie berührst – egal wo
  • Bitte vor dem Fotografieren um Erlaubnis
  • Lachen niemanden aus
  • Gaffe niemanden an
  • Hab keine Angst, mit Fremden zu sprechen
  • Komme früh zur Messe – die Zeit vergeht so schnell

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.