Gayreisen nach Oslo – Tipps für schwule Urlauber

Oslo Gayurlaub - Tipps für schwule Reisen

Oslo ist die wunderschöne Hauptstadt Norwegens, die an der Südküste des Landes liegt. Die Hauptstadt ist der Eingang zum Oslofjord und das größte Ballungszentrum in ganz Norwegen. Hier lebt mit rund 1,5 Millionen Menschen beinahe ein Drittel der gesamten Bevölkerung des skandinavischen Landes. Oslo ist von Wald und Fjord umgeben und bekannt für seine zahlreichen Grünanlagen und Kultureinrichtungen.
Doch was hat Oslo für schwule Urlauber zu bieten? In meinem heutige Reiseblog-Beitrag verrate ich Euch die besten Tipps für einen Gayurlaub in Oslo.

Gayreisen Oslo: Eine aufregende Stadt mit vielen Sehenswürdigkeiten

In Oslo gibt es zahlreiche Attraktionen und Sehenswürdigkeiten. Dazu zählt zum Beispiel das imposante Opernhaus, das sich mit seiner weißen Fassade aus dem Wasser zu erheben scheint. Das Dach der Oper bietet einen beeindruckenden Blick über die Stadt und den Fjord. Zudem ist Norwegens Hauptstadt von zahlreichen Museen geprägt. Im Norwegischen Freilichtmuseum können rund 155 traditionelle Gebäude bestaunt werden. Die am besten bewahrten Wikingerschiffe der ganzen Welt aus dem 9. Jahrhundert können im Wikingerschiffsmuseum betrachtet werden. Doch Oslo hat nicht nur kulturell einiges zu bieten: Wer Spaß und Action sucht, ist hier auch richtig. Im TusenFryd, dem größten Vergnügungspark des Landes, gibt es zahlreiche Karussells, Achterbahnen und einen Wasserpark. Oslo bietet seinen Besuchern darüber hinaus zahlreiche Shoppingmöglichkeiten. Die riesige Auswahl reicht von Secondhandläden über antike Märkte bis hin zu echten Luxus Modeboutiquen. Hier kommen shoppingbegeisterte Männer garantiert auf ihre Kosten.

Übrigens: Die schönste Art, nach Oslo zu reisen, ist eine Minikreuzfahrt mit Color Line.

Oslo Gayreisen: Die Stadt ist gegenüber schwulen Urlaubern sehr tolerant
Oslo Gayreisen: Die Stadt ist gegenüber Homosexuellen sehr tolerant

Gayurlaub Oslo: In Norwegen wird Toleranz großgeschrieben

Norwegen ist bekannt für seine Liberalität und Offenheit. Bereits 1981 führte das skandinavische Land ein Antidiskriminierungsgesetz ein, dass als Garant für die Gleichbehandlung von Personen unabhängig ihrer sexuellen Orientierung gilt. Seit 1993 ist die Eintragung der gleichgeschlechtlichen Lebenspartnerschaft legalisiert und seit 2009 die gleichgeschlechtliche Ehe. Oslo ist für seine Schwulenfreundlichkeit bekannt. In der skandinavischen Hauptstadt können sich homosexuelle Paare unbesorgt händchenhaltend oder dergleichen in der Öffentlichkeit zeigen. Aufgrund der Offenheit und Liberalität hat sich in Oslo eine große Schwulenszene etabliert. Die Stadt ist bei Gays sehr beliebt.

Tipp: Alle Infos für einen Gayurlaub in Norwegen habe ich in einem separaten Artikel für Euch zusammengefasst.

Schwul in Oslo: Tolle Bars, Clubs und Saunen für Gays

In Oslo gibt es zahlreiche Bars, Restaurants und Hotels speziell für Gays. Ein besonders beliebter Ort für Schwule ist der London Pub & Club, der bereits seit den 70er Jahren in der Osloer Schwulenszene beliebt ist. Auch das Café Elsker ist speziell für homosexuelle Gäste ausgerichtet. Das Café bietet tagsüber verschiedene leckere Köstlichkeiten an. Später kann man hier den Abend in der gemütlichen Bar des Elsker ausklingen lassen. Zusätzlich finden in Oslo immer wieder Events für Gays statt.

Oslo ist das ideale Reiseziel für schwule Urlauber
Oslo ist das ideale Reiseziel für schwule Urlauber

Das wohl bekannteste, ist die Oslo-Pride. Diese findet einmal jährlich statt. Bei diesem Event vermischen sich Party, Kunst, Kultur und Politik. Der Oslo Cruise Club SLM (Scandinavian Leather Men), verspricht ein ganz spezielles nächtliches Partyerlebnis. Dieser Osloer Club hat sich auf Gays spezialisiert, die eine Schwäche für Lack und Leder haben. Der Hercules Club ist eine Schwulensauna und die einzige in ganz Norwegen. Im Hercules Club können Gays auf vier Ebenen in verschiedenen Saunen, Whirlpools oder Dampfbädern entspannen. Der Hercules Club hat zudem eine tolle Bar und ein umfangreiches Speisenangebot. Ein Ruheraum, ein Darkroom und eine Sauna machen den Wellnesstag im Hercules Club perfekt. Neben diesen zahlreichen Lokalitäten, die speziell für Gays sind, hat Oslo zahlreiche Restaurants, Kulturangebote und Clubs zu bieten, die sehr gastfreundlich und gay-friendly sind. Viele Saunen in der Hauptstadt, bieten einmal die Woche einen Schwulenabend an.

Die Menschen in Oslo sind sehr liberal und offen und man ist als Gay nicht nur in speziellen Schwulenbars oder Schwulenclubs willkommen, sondern überall. Die Stadt ist somit das ideale Ziel für einen Gayurlaub!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.