Kurzurlaub in Istanbul

Istanbul Sultanahmet

Nachdem das Jahr 2011 von Umzugsstress, Renovierungsarbeiten und viel Arbeit geprägt war, habe ich mir kurz vor Weihnachten noch eine spontane Kulturreise nach Istanbul gegönnt. Als wahrer Glückgriff erwies sich das Hotel Antik, welches sich im historischen Stadtteil Sultanahmet – auch bekannt als Byzanz oder Konstantinopel – befindet. Die bekannten Sehenswürdigkeiten wie die Blaue Moschee und der Große Basar konnten bequem zu Fuß erreicht werden. Erfreulich war zudem die erstaunlich geringe Zahl an Touristen, denen man in der Stadt begegnet ist.

Istanbul Sultanahmet
Istanbul Sultanahmet

In Sultanahmet befinden sich die größten und schönsten Moscheen von Istanbul – entsprechend brennt 5x täglich die Luft, wenn der Muezzin zum Gebet ruft. Wirklich ein einmaliges akustisches Schauspiel, das sich tatsächlich zu einem echten Ohrwurm entwickeln kann.

Blaue Moschee

Die imposanteste Moschee in Istanbul ist die Sultan-Ahmed-Moschee mit ihren sechs Minaretten. Die mit blauen Fliesen geschmückte Kuppel gibt dem Gebäude den Beinamen „Blaue Moschee“. Ich habe mir sogar brav die Füße gewaschen, um das Gebäude auch von Innen bewundern zu dürfen.

Galata-Turm
Galata-Turm

Meine bereits in Paris, London, Bangkok und Dubai erprobte Praxis, die Metropolen dieser Welt zu Fuß zu erkunden, hat sich auch in Istanbul bewährt: Nachdem ich am ersten Tag den Stadtteil Sultanahmet erobert hatte, ging es am zweiten Tag zu Fuß über die Galata-Brücke, welche das Goldene Horn überquert, nach Beyoglu, das Zentrum des westlich geprägten Istanbuls (auf Grund der hoffnungslos verstopften Straßen kann man sich Taxifahrten sowieso abschminken). Vom Galata-Turm hat man zwar einen grandiosen Ausblick über Istanbul und den Bosporus, ansonsten findet man in Beyoglu vor allem europäisch aussehende junge Türken, Starbucks und H&M. Nach einer Wanderung bis zum Taksim-Platz im strömenden ging es daher schnell wieder zurück auf das Südüfer des Goldenen Horns, um im traditionellen Istanbul wieder den Hauch des Orients zu atmen.

Goldenes Horn & Bosporus
Goldenes Horn & Bosporus

In Erinnerung bleiben neben den unzähligen Moscheen und den Rufen des Muezzins vor allem die Heerscharen an gutaussehnden Männern, von denen Istanbul bevölkert wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.