5 Städte und Länder, in die wir niemals reisen würden

Städte & Länder, in die wir niemals reisen würden

Nachdem unser Weihnachtsurlaub aufgrund eines Preisfehlers storniert wurde, haben wir genügend Zeit, uns für das kommende Reisejahr Gedanken zu machen. Wo wir 2020 unseren Urlaub verbringen werden, wissen wir zwar noch nicht. Wir sind uns jedoch sicher, in welche Städte und Länder wir nicht reisen werden!

5 Städte und Länder, in die wir niemals reisen würden

Die folgenden Städte und Länder stehen auf unserer Reiseliste am untersten Ende. Ich versuche zu erklären, warum dies so ist.

1. Dresden und Sachsen

Dresden und das gesamte Bundesland Sachsen sind für uns eine große No-Go-Area am rechten, äh östlichen, Rand Deutschlands. Bereits auf Klassenfahrt kurz nach der deutschen Wiedervereinigung wurden wir am Dresdener Hauptbahnhof von einer Gruppe Skinheads gejagt, da einige Mitschüler einen offensichtlichen Migrationsgrund hatten. Und bei unserer ostdeutschen Verwandtschaft waren die Kinderzimmer(!) direkt nach der Wende mit Hakenkreuzflaggen geschmückt.

Heutzutage sind Dresden und Sachsen weltweit ein Synonym für Fremdenfeindlichkeit: Der Pegida-Mob zieht durch die Straßen, die AfD kam bei der letzten Landtagswahl auf 27,5 Prozent – als Menschen, die sich für eine offene Welt ohne Grenzen einsetzen, die seit 2015 ehrenamtlich Flüchtlinge betreut und deren Freundeskreis zu großen Teilen aus Muslimen besteht, können wir unmöglich mit einem guten Gewissen nach Sachsen und Dresden reisen.



(Werbung)

2. Australien (und Neuseeland)

Australien und Neuseeland gehören zu den Sehnsuchtszielen vieler Menschen. Als Reiseblogger gehört es zum guten Ton, mindestens für mehrere Monate ans andere Ende der Welt geflogen zu sein. Für uns kommt eine Reise nach Australien und Neuseeland aus zwei Gründen nicht in Fragen:

Zum einen ist es einfach zu weit entfernt. Ich habe weder Zeit noch Lust auf eine solch lange Anreise. Zum anderen kann ich mit der australischen Kultur (außer Kylie Minogue) wenig anfangen. Gibt es überhaupt eine? Mit Außnahme des alljährlichen Dschungelcamps (und da wimmelt es ja auch immer noc von ekligen Tieren!) habe mich mit diesem Teil der Welt ehrlich gesagt so gut wie gar nicht befasst und kann daher kein Urteil abgeben. Kann es ein deutlicheres Zeichen für komplettes Desinteresse geben?

3. Brasilien

Ein guter Freund von uns fliegt jedes Jahr nach Brasilien, um seinen Schatz zu besuchen. Was er von seinen Reisen berichtet, macht uns nicht gerade Neugierig auf das Land: So müsse man in Sao Paulo unbedingt das Auto während der Fahrt von Innen verschließen, um nicht an der nächsten roten Ampel ausgeraubt zu werden. Nachts wurden er und sein Freund von bewaffneten Männer bedroht, und korrupte Polizisten hielten ihr Auto auf der Autobahn ohne Grund an, um sie erst nach einer „Geldspende“ die Weiterfahrt zu erlauben.

Außerdem stelle ich mir das Klima in Brasilien ziemlich heiß und schwül vor. Wenn dann noch die lange Anreise hinzukommt, hält sich unsere Lust an einem Brasilien-Urlaub in Grenzen!

4. Italien

Wir lieben Pizza und Pasta, italienisches Eis, Weine und Italo Disco. Aus irgendeinem Grund zieht es uns im Urlaub trotzdem nicht nach Italien. Einen besonderen Grund kann ich dafür gar nicht nennen, außer dass Hasi vor vielen Jahren einmal das Auto aufgebrochen und ausgeraubt wurde. Und bei meinem bisher einzigen Italien-Urlaub vor vielen Jahren, kann ich mich auch nur noch an die schier unerträgliche Hitze erinnen.

Ich glaube, am meisten schrecken mich am Italien-Urlaub eher die typisch deutschen Touristen, die ihre Ferien am liebsten in der Toskana verbringen, das Essen beim Kleinstadtitaliener für etwas besonders Feines halten und sich in der Eisdiele mit „Grazie“ bedanken, ab.

5. Groß Britannien

Seitdem ich denken kann, liebe ich die englische Sprache, britische Musik und Literatur sowie den typischen Humor auf der Insel. Im Urlaub habe ich viele Freunde aus London kennengelernt und viele unvergesslichen Stunden in der Stadt verbracht.

Gehört leider zu den Ländern, in die wir nicht reisen möchten: Groß Britannien
Gehört leider zu den Ländern, in die wir nicht reisen möchten: Groß Britannien

Doch seit dem Brexit-Referendum ist alles anders: Schockiert beobachte ich, wie blanke Lügen und wild gewordener Menschenhass den Diskurs im Vereinten Königreich bestimmen. Das ist nicht mehr das Groß Britannien, das ich so liebte. Liebendgerne würde ich wieder einmal in einer Londoner Underground-Station auf den nächsten Zug warten – doch genau wie in Dresden und Sachsen kann ich dies in der derzeitigen Situation leider nicht mehr mit meinem Gewissen vereinbaren. Mein Mann sieht es übrigens genauso (und der war vor meiner Zeit viele Jahre mit einem Briten liiert :-)).

In welche Länder und Städte würdest du niemals reisen?

Ich gebe zu: Bis auf Dresden und Sachsen beruht die obige Liste vermutlich auf Vorurteilen. Doch warum sollten wir an einen Ort reisen, der uns nicht reizt? Schließlich gibt es so viele andere Orte, die wir gerne noch besuchen möchten. Irgendwo muss man ja auch Prioritäten setzen!

In welcher Länder und Städte würdest Du niemals reisen? Im Gegenzug dazu können sich ja auch mal die äußern, die schonmal da waren. Und welche Länder magst du besonders gern? Welches Land/Stadt steht  ganz oben auf deiner Bucket List? Wir freuen uns auf eure Kommentare!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.